DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Gartenabfälle entsorgen - Im Wald?

"Darf ich Gartenabfälle im Wald entsorgen?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Markus Stingl.

KONSUMENT-Redakteur Markus Stingl (Foto: VKI)
Markus Stingl

Keinesfalls in der freien Natur entsorgen

Nein, Gartenabfälle und Rasenschnitt sollten keinesfalls in der freien Natur entsorgt werden. Sofern sie nicht im eigenen Garten kompostiert werden, sind biogene Abfälle laut Verordnung zu einer dafür vorgesehenen Kompostieranlage zu bringen. „Schwarz-Entsorgen“ ist auch bei biogenen Abfällen kein Kavaliersdelikt. Das Abfallwirtschaftsgesetz sieht durchaus empfindliche Geldstrafen vor.

Sensibles Ökosystem

Das hat auch seine Berechtigung, denn illegal etwa im Wald deponierte Gartenabfälle stören dort das sensible Ökosystem. Es können beispielsweise konkurrenzstarke Pflanzen eingeschleust werden, die heimische Pflanzen be- und verdrängen. Durch die Überdüngung des Waldbodens können sich zudem stickstoffliebende Pflanzen (z.B. Brennnessel) ausbreiten, anspruchsvollere Pflanzen verschwinden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang