DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Reinigungstücher für das Gesicht - Aufpreis für Komfort

  • Abschminken, Reinigung und Pflege in einem
  • Bequem, aber nicht gerade billig

Babypflege für Gesicht

Was gut ist für den Babypopo, das kann auch dem Gesicht nicht schaden. Getreu diesem Motto reinigen viele Frauen ihr Gesicht schon seit langem mit ölhaltigen Babypflegetüchern. Ganz falsch ist das nicht. Mitunter lässt sich damit sogar Hartnäckiges wie wasserfeste Wimperntusche entfernen. In den letzten Jahren hat dieses Hausmittel professionelle Konkurrenz bekommen: verpackte Feuchttücher für die Reinigung erwachsener Haut, die überdies alkoholfrei sind.

Sie versprechen nicht nur, die Gesichtshaut sanft zu reinigen und zu klären und das Augen-Make-up zu entfernen, sondern oft auch eine pflegende Wirkung und am Ende ein angenehmes Haut- und Frischegefühl.

Versprechen gehalten

Und die Tüchlein hielten diese Versprechen ein: Die Testerinnen verzichteten eine Woche lang auf ihre gewohnten Reinigungsmethoden und verwendeten stattdessen ausschließlich Tücher. Nach Abschluss der Untersuchung waren die Damen – mit kleinen Ausnahmen – durchwegs angetan von den Produkten. Etliche würden sogar bei den praktischen Helfern bleiben, um nicht mehr mit verschiedenen Fläschchen hantieren zu müssen.

Gut auf Reisen

Besonders auf Reisen lernt man die komfortablen Tüchlein schätzen: In der verschweißten Plastikfolie lassen sie sich einfach transportieren, und man hat sie stets zur Verfügung. Die Packung sollte übrigens stets wieder sorgfältig verschlossen werden, sonst verflüchtigt sich die Lotion. Das gilt umso mehr für Aufenthalte im Süden.

Die Bequemlichkeit verursacht Kosten – zwischen 2,15 und 5,77 Euro für 25 Stück. Da sind herkömmliche Reinigungsmethoden deutlich billiger. Wobei die entscheidenden Inhaltstoffe überall die gleichen sind: Für Sauberkeit sorgen hauptsächlich Öle und Wasser, manchmal auch noch waschaktive Substanzen.

Make-up leicht entfernbar

Die üblichen Tages-Make-ups ließen sich mit allen Produkten problemlos entfernen, auch wasserlösliche Mascara verschwand spurlos. Etwas mehr Mühe bereitete die Entfernung von wasserfester Wimperntusche. Hier konnte nur bebe von Johnson punkten. Auch der Geruch kam zur Sprache: "Angenehm", "fruchtig" oder "frisch" waren die häufigsten Kommentare zu den Tüchern.

Besser ohne Parfum

Durchgefallen ist dabei das einzige nicht parfümierte Produkt der Untersuchung, jenes von Eucerin. Dabei ist dies eigentlich als Pluspunkt zu werten. Denn oft sind es die Duftstoffe in den Kosmetika, die Haut und Augen reizen. Auch Konservierungsstoffe, die wegen der Haltbarkeit in allen Tüchern vorhanden sein müssen, können im Einzelfall die Haut irritieren. Diese wurden deshalb bei jedem Produkt angeführt.

Problemlos vertragen

Die meisten Testerinnen – überwiegend mit empfindlicher Haut – vertrugen die Behandlung mit den Reinigungstüchern problemlos. Nur in Einzelfällen gab es Klagen über gerötete oder brennende Augen nach der Anwendung. Die Haut reagierte vorübergehend mit leichtem Brennen oder Spannungsgefühl. Hautärzte warnen übrigens vor Übertreibung mit der Sauberkeit.

Nicht zu oft pflegen

Wer sein Gesicht mehrmals täglich mit Reinigungsprodukten behandelt, darf sich nicht wundern, wenn die gestresste Haut irgendwann mit Trockenheit oder roten Flecken reagiert. Dieses so genannte Überpflegtheitssyndrom sehen Hautärzte in den letzten Jahren in ihren Sprechstunden immer häufiger.

 

Reinigungstücher

×

Kompetent mit Konsument

  • Gut abgeschnitten. Abschminkhilfe, Reinigungsmilch, Gesichtswasser – die speziellen Tücher überzeugten im Test mit ihrer Leistung und wurden großteils gut vertragen.
  • Relativ teuer. Die Kosten für 25 Stück lagen zwischen 2,15 und 5,77 Euro. Testsieger bebe/Johnson kommt auf 3 Euro. Am günstigsten ist Balea Face von dm, dicht gefolgt von AS Face Sanft von Schlecker.
  • Nur einmal täglich. Wer es übertreibt mit der Gesichtsreinigung, riskiert trockene Haut oder rote Flecken.

So haben wir getestet

Der Test wurde von der Stiftung Warentest durchgeführt. Geprüft wurden 5 Gesichts-Reinigungstücher in Packungen zu 25 Stück.

30 Testerinnen beurteilten die Tücher in einem Anwendungstest. Sie benutzten sie eine Woche lang zumindest einmal täglich. Untersucht wurden die Reinigung (u.a. Entfernung von Make-up und Mascara) und die kosmetischen Eigenschaften (Haut- und Frischegefühl, pflegende und feuchtigkeitsspendende Wirkung). Weiters wurde die Verträglichkeit erfasst (Augenbrennen, -rötung, Hautrötung, -brennen, Juckreiz).

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang