DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Rauchen: medikamentöse Nikotinentwöhnung - Aufhören funktioniert

Leserbrief zu Konsument 1/2006.

Nützliche Hinweise und Tipps

Jeder Raucher kann auf www.aerzteinitiative.at/_Raucher_1.htm sein persönliches Gesundheitsrisiko berechnen lassen, die Verminderung seiner Gesundheitsrisken und die Vermehrung seiner Finanzen nach dem Aufhören. Dort gibt es auch kostenlose Hilfen für Raucher. 85 Prozent schaffen es ohne medikamentöse Unterstützung und die meisten davon nach der „Schlusspunktmethode“. Schon der erste Aufhörversuch kann erfolgreich sein, wenn er gut vorbereitet ist. Zwei wissenschaftliche Studien in einer ganzen Reihe österreichischer Betriebe haben nachgewiesen, dass die Rückfallquote gering ist, wenn Arbeitskollegen und Angehörige unterstützen statt wieder verführen.

Univ.-Prof. Dr. med. Manfred Neuberger
Internet

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Nikotinbeutel: Dosen mit den netzartigen Beuteln.

Nikotinbeutel: All White

Voller Kick ohne Tschick? Zigaretten sind am Rückzug, aber ganz ohne Nikotin geht es für manche auch nicht. Nikopods schließen die Lücke.

alt premium

Zigarettenfilter - Giftige Müll-Kippen

Unglaubliche 4,5 Billionen Zigarettenstummel werden weltweit pro Jahr achtlos weggeworfen. Mit schwerwiegenden Folgen für Menschen, Tiere und Umwelt.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang