DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Medikamente: Silomat - Bei trockenem Reizhusten

"Nebenwirkungen": unsere Arzneimittel Test-Rubrik. Wir bewerten für Sie rezeptfrei erhältliche Medikamente aus der Apotheke - diesmal: Silomat 

Stichworte: Bei trockenem Reizhusten

Ausgewählt werden in der Rubrik "Nebenwirkungen" besonders häufig nachgefragte und rezeptfrei erhältliche Medikamente aus der Apotheke. Die Bewertung nahm ein Expertengremium von anerkannten Medizinern und Wissenschaftlern vor. Als Grundlage dienten klinische Studien. Die Eignung der jeweiligen Präparate wurde für die Indikation bewertet, die der Hersteller angibt.

Die Informationen stammen aus unserem Ratgeber "Medikamente". Die Bewertung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest und basiert auf vier Stufen:


•    Geeignet
•    Auch geeignet
•    Mit Einschränkung geeignet
•    Wenig geeignet
 

Testurteil im Detail

Testurteil für Silomat: mit Einschränkung geeignetSilomat: bei trockenem Reizhusten; Bild: VKI

Mit Einschränkung geeignet bei trockenem Reizhusten. Pentoxyverin unterdrückt den Hustenreiz, indem es den Hustenreflex über das zentrale Nervensystem hemmt. Die bisher vorliegenden Studien reichen allerdings noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert dieses Mittels abschließend zu bestimmen. Hustenblocker wie Silomat dürfen nicht mehr eingesetzt werden, sobald beim Husten Schleim abgesondert wird, da dies das Abhusten behindert. Hustenblocker dürfen auch nicht mit sekretlösenden Medikamenten kombiniert werden. Es besteht die Gefahr, dass sich gelöster Schleim in den Bronchien staut und dort zum Nährboden für Bakterien wird. Das kann eine Folgeinfektion auslösen.

Präparat

Silomat 2,13 mg/ml Lösung zum Einnehmen

Wirkstoff

Pentoxyverin

Preis

95 ml 8,95 Euro

Anwendung

Das Mittel sollte vorzugsweise abends angewendet werden. Die Wirkung setzt innerhalb einer Stunde ein und hält etwa vier bis sechs Stunden an.

Gegenanzeigen, Wechsel- und Nebenwirkungen

Das Mittel sollte bei eingeschränkter Funktion der Leber nicht angewendet werden. Das Mittel kann gefährliche Herzrhythmusstörungen auslösen. Ältere Patienten oder Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom) oder vergrößerter Prostata und Beschwerden beim Wasserlassen sollten Silomat nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen. Pentoxyverin kann zudem die Wirkung von Mitteln, die die Gehirnfunktion dämpfen, verstärken (bestimmte Mittel gegen Angst- und Schlafstörungen, Depressionen, Schizophrenien und anderen Psychosen, Anthistaminika, Schlafmittel oder Mittel gegen Reisekrankheit). Selten treten Allergiesymptome auf, etwa Hautrötungen oder Atembeschwerden. Dann sollte ein Arzt aufgesucht werden. Das Mittel kann die Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigen und müde machen.

Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder

Kindern unter sechs Jahren darf Silomat nicht verabreicht werden. Auch ältere Kinder sollten Hustenblocker nur kurze Zeit erhalten (z.B. ein bis zwei Tage lang abends, um einen ruhigen Schlaf zu ermöglichen). Dabei sind die Dosierungsangaben für Kinder genau einzuhalten. Anhaltender Husten kann ein Hinweis auf beginnendes Asthma sein und darf nicht ständig mit Hustenblockern unterdrückt werden. Pentoxyverin darf in der Schwangerschaft nicht angewendet werden. In der Stillzeit sollte das Mittel ebenfalls nicht eingenommen werden, da der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht und beim Säugling Atemstörungen auslösen kann.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang