Zum Inhalt

Medikamente: Iberogast - Bei leichten Magenbeschwerden und Reizmagen

premium

"Nebenwirkungen": unsere Arzneimittel Test-Rubrik. Wir bewerten für Sie rezeptfrei erhältliche Medikamente aus der Apotheke - diesmal: Iberogast - bei leichten Magenbeschwerden und Reizmagen.

 

Stichworte: bei leichten Magenbeschwerden und Reizmagen..


Ausgewählt werden in der Rubrik "Nebenwirkungen" besonders häufig nachgefragte und rezeptfrei erhältliche Medikamente aus der Apotheke. Die Bewertung nahm ein Expertengremium von anerkannten Medizinern und Wissenschaftlern vor. Als Grundlage dienten klinische Studien. Die Eignung der jeweiligen Präparate wurde für die Indikation bewertet, die der Hersteller angibt.

Die Informationen stammen aus unserem Ratgeber "Medikamente". Die Bewertung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest und basiert auf vier Stufen:

  • Geeignet
  • Auch geeignet
  • Mit Einschränkung geeignet
  • Wenig geeignet

Testurteil im Detail

Wenig geeignet bei Reizmagen. Die enthaltenen Pflanzenextrakte sollen die vor allem bei einem Reizmagen auftretenden Beschwerden lindern. In einigen Studien an Erwachsenen konnte gezeigt werden, dass dies auch gelingt. Da die Studien aber nur einen Zeitraum von acht Wochen umfassten, kann derzeit nicht mit ausreichender Sicherheit gesagt werden, ob dieser positive Effekt auch über längere Zeit anhält.

Zu beachten ist, dass Iberogast Schöllkraut enthält, das in hoher Dosierung und bei längerer Anwendungsdauer die Leber schädigen kann. Die europäische Zulassungsbehörde hat Arzneimittel zum Einnehmen, die Schöllkraut enthalten, negativ bewertet. Grundlage hierfür war die Risiko-Nutzen-Bilanz. Studien zur Behandlung eines Reizmagens geben Hinweise darauf, dass Schöllkraut keinen Anteil an der therapeutischen Wirksamkeit von Iberogast hat, und stellen die Sinnhaftigkeit der Kombination damit grundsätzlich infrage.

Präparat

Iberogast Flüssigkeit zum Einnehmen

Hilft das Medikament auch bei Reizmagen?Wirkstoffe

Auszüge von Angelikawurzeln, bitterer Schleifenblume, Kamillenblüten, Kümmelfrüchten, Marinedistelfrucht​, Melissenblättern, Pfefferminzblättern, Süßholzwurzeln, Schöllkraut​

Preis

20/50/100 ml 8,30/15,55/29,75 Euro

Anwendung

Bestehen die Beschwerden nach einer Behandlungswoche unverändert fort oder verschlimmern sie sich, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, der die Ursache abklärt. Die Dosierungsangaben der Gebrauchsinformation sind in jedem Fall einzuhalten. Das Präparat vor Gebrauch schütteln!

Gegenanzeigen, Wechsel- und ­Nebenwirkungen

Das Mittel enthält Alkohol. Personen mit Alkoholproblemen dürfen es nicht anwenden. Menschen mit Anfallleiden sollten den Alkoholgehalt berücksichtigen. Wenn die Leberfunktion bereits eingeschränkt ist oder Medikamente eingenommen werden müssen, die die Leberfunktion beeinträchtigen können, darf das Mittel nicht angewendet werden. Das Mittel kann Ihre Leberwerte beeinflussen, was Zeichen einer beginnenden Leberschädigung sein kann. Aufgrund der leberschädigenden Wirkung sollte das Mittel keinesfalls über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden.

Wer auf Korbblütlergewächse allergisch reagiert, darf das Mittel nicht anwenden, weil es mit Kamille und Mariendistel Extrakte aus dieser Pflanzengattung enthält. Wenn die Haut sich verstärkt rötet und juckt, liegt vermutlich eine allergische Reaktion vor. Dann sollte das Mittel abgesetzt werden. Sind die Hauterscheinungen einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Gleiches gilt, wenn Übelkeit, Erbrechen und/oder dunkel gefärbter Urin auftreten und der Stuhl auffällig hell ist.

Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder

Das Mittel darf während Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Für unter 3-Jährige ist das Mittel verboten, bei älteren Kindern ist zuvor ein Arzt zu konsultieren. Zu beachten ist, dass das Mittel Alkohol enthält. Präparate ohne Alkohol sind vorzuziehen.

Buchtipp: "100 Medikamente"

Dass ein Arzneimittel amtlich zugelassen ist, bedeutet noch nicht, dass es grundsätzlich sinnvoll ist. Über Risiken und Nebenwirkungen informiert Sie nicht nur ihr Arzt oder Apotheker: In diesem neuen KONSUMENT-Buch erfahren Sie die wichtigsten Informationen über 100 Bestseller aus der Apotheke.

Ein unabhängiges Expertenteam bewertet die in Österreich gängigsten Präparate. Außerdem: Die wichtigsten Hinweise zu Wechsel- und Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen sowie spezielle Tipps und Warnungen für die Anwendung bei Schwangeren, Kindern und älteren Menschen

www.konsument.at/100medikamente

Aus dem Inhalt

  • Wie verträglich ist das Mittel?
  • Lindert es die Symptome, ist es nachhaltig von Nutzen?
  • Ist es lange erprobt und wirkt es?
216 Seiten, 19,90 € + Versand

 

100 Medikamente Buch, (Quelle: VKI)

 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang