Körperlotionen - Ein gutes Gefühl

  • Trockene Haut braucht Pflege
  • Eucerin ist insgesamt am besten
  • Gute Lotionen gibt es auch um wenig Geld

Geht es nach der Werbung, sorgen Körperlotionen für weiche, geschmeidige, strahlend schöne, zarte Haut – etliche Produkte sogar 24 Stunden lang. „Eine Minute Pflege, 24 Stunden samtig weiche Haut“, heißt es beispielsweise über die bebe Young Care soft body milk.

Unsere Kollegen von der deutschen Stiftung Warentest haben Körperlotionen für trockene Haut getestet und geprüft, ob diese Lotionen die Haut tatsächlich so gut bzw. auch so lange pflegen, wie es die Werbung verheißt.

24-Stunden-Wirkung

Körperlotionen sollen strapazierte, ausgetrocknete Haut nach dem Baden, Duschen, Schwimmen oder der Sauna mit Feuchtigkeit versorgen. Wasser und die waschaktiven Substanzen von Seife und Syndets schwemmen Fettstoffe sowie feuchtigkeitsbindende Substanzen aus der Haut und greifen ihren Wasser-Fett-Mantel an, der vor schädigenden Umwelteinflüssen schützt.

Normalerweise kann sich die Haut innerhalb weniger Stunden von alleine regenerieren. Vor allem jugendliche oder fettreiche Haut braucht daher nicht täglich eingecremt zu werden. Ist die Haut eher trocken (oder im Lauf der Jahre trocken geworden) und spannt nach dem Baden bzw. Duschen, tut ihr reichliches Eincremen mit einer Körperlotion gut.

Bei herkömmlichen guten Lotionen sollte noch nach etlichen Stunden, bei Lotionen, die eine 24-Stunden-Wirksamkeit versprechen, eben noch 24 Stunden nach dem Auftragen eine deutliche Feuchtigkeitsanreicherung der Haut messbar sein.

Mehr als 250 Frauen beim Test

Für den Test haben mehr als 250 Frauen die Lotionen zwei Wochen lang täglich auf die Innenseite ihrer Unterarme aufgetragen. Vor Testbeginn und etwa zwölf Stunden nach dem letzten Cremen wurde die Hautfeuchte mit einem speziellen Messgerät, dem Corneometer, festgestellt. Bei Lotionen, die eine 24-Stunden-Wirkung ausgelobt haben, wurde die Feuchtigkeitsanreicherung nach weiteren zwölf Stunden erneut gemessen.

Gute Feuchtigkeitsanreicherung

Gute Feuchtigkeitsanreicherung

Danach stand fest: Ausgenommen Weleda Malven-Pflegemilch versorgten alle Lotionen die Haut zwölf Stunden sehr gut oder gut mit Feuchtigkeit. Und abgesehen von bebe Young Care soft body milk war bei allen Lotionen, die eine 24-Stunden-Wirkung ausgelobt haben, die Feuchtigkeitsanreicherung 24 Stunden nach dem Cremen tatsächlich noch gut, bei der Lotion von Garnier sogar sehr gut. Bei der bebe Young Care soft body milk reichten die Messergebnisse 24 Stunden nach dem Eincremen nur mehr für ein „weniger zufriedenstellend“. Hier hat die Werbung eindeutig zu viel versprochen.

Hautirritationen selten

Gute Körperlotionen sollen nicht nur pflegen, sondern auch angenehm anzuwenden sein. Die Probandinnen hatten an Entnehmbarkeit, Konsistenz und Verteilbarkeit der Lotionen kaum etwas auszusetzen. Auch mit dem Einziehen und dem Hautgefühl nach dem Cremen waren die Testerinnen durchwegs zufrieden. Sie beurteilten die Anwendung der Lotionen insgesamt als gut.

Alle Körperlotionen erwiesen sich im Test zudem als gut hautverträglich. Bei keiner Probandin traten Hautirritationen wie beispielsweise Rötungen oder Jucken auf. Auch die mikrobiologische Qualität der Produkte war einwandfrei. Die Lotionen waren ausreichend vor Keimbefall und Verderb geschützt, die meisten durch Zusatz von chemischen Konservierungsstoffen.

Körperlotionen gut vertragen

Wie gesagt: Die Probandinnen haben die getesteten Körperlotionen gut vertragen; doch in Einzelfällen können Konservierungsstoffe ebenso wie Farb- und Parfumstoffe oder Emulgatoren (sie werden zugegeben, damit die Emulsionsbestandteile zusammenhalten) die Haut irritieren. Alle getesteten Körperlotionen sind frei von Farbstoffen, doch ohne Emulgatoren kommt keine aus.

Weleda Malven-Pflegemilch weniger zufriedenstellend

Die Weleda Malven-Pflegemilch war die einzige Lotion im Test ohne chemische Konservierungsstoffe. Schade, dass ihre pflegenden Eigenschaften nur weniger zufriedenstellend sind. Die sehr gut pflegende Lotion von Eucerin und die gute Eubos Med Hydro Lotion enthalten keine Parfumstoffe.

Duft ist Geschmackssache

Der Duft der Körperlotionen wurde übrigens nicht beurteilt. Denn hier sind die Geschmäcker einfach zu unterschiedlich. Was der einen Probandin gefiel, konnte die nächste durchaus als unangenehm empfinden. Ob der Geruch einer Lotion zusagt, lässt sich im Geschäft durch Schnuppern an der Testpackung feststellen.

Die meisten sind gut

Die meisten getesteten Körperlotionen für trockene Haut sind gut, die Preisunterschiede allerdings groß. Das einzige sehr gute Produkt im Test, Eucerin Hautglättende Lotion, kommt je 100 ml auf 7,26 Euro. Für die Florena Pflegemilk mit Olivenöl, die günstigste gute Lotion ohne genaue Angaben zur Wirkungsdauer, sind 81 Cent pro 100 ml zu zahlen.

Von den Lotionen, die eine 24-Stunden-Wirkungsdauer ausgelobt haben, ist dm/Balea Body Milk (29 Cent pro 100 ml) am preiswertesten. Die teuerste Lotion dieser Kategorie, Lancôme Nutrix Royal Body Lotion, kostet je nach Packungsgröße 8,13 bzw. 15,50 Euro pro 100 ml. Gut sind sie beide.

Testtabelle: Körperlotionen angegebene Wirkungsdauer 24 h

Tabelle öffnen

Testtabelle: Körperlotionen ohne Angabe der Wirkungsdauer

Tabelle öffnen

Einkaufstipps

Werden Körperlotionen in verschiedenen Packungsgrößen angeboten, kann sich der Preisvergleich lohnen. So ergab unsere Marktrecherche beispielsweise, dass Nutrix Royal Body Lotion von Lancôme in der 200-ml-Packung 31 Euro kostet, die 400-ml-Packung jedoch nur 32,50 Euro. Noch deutlicher ist der Preisvorteil bei Clarins Moisture-Rich Body Lotion. Die 400-ml-Packung (21,50 Euro) ist hier gar um 12 Euro günstiger als die 200-ml-Packung (33,50 Euro).

Zusammenfassung

  • Gute Ergebnisse. Die meisten Körperlotionen für trockene Haut sind insgesamt gut, die Hautglättende Lotion von Eucerin (7,26 €/100 ml) ist sogar sehr gut.
  • Lange wirksam. Garnier Skin Natural bodyurea intensiv Creme-Milk (1,48 €/100 ml) ist von den Lotionen, die eine 24-Stunden-Wirksamkeit versprechen, die beste.
  • Enorme Preisunterschiede. Gute Lotionen mit ausgelobter 24-Stunden-Wirksamkeit kosten pro 100 ml zwischen 29 Cent (dm/Balea) und 15,50 € (Lancôme), gute herkömmliche Lotionen zwischen 81 Cent (Florena) und 16,75 € (Clarins).

Testkriterien

Im Test: Die Stiftung Warentest hat 13 Körperlotionen getestet, davon 7 mit der Auslobung „24 Stunden Wirkungsdauer“.

Feuchtigkeitsanreicherung. Die Feuchtigkeitsanreicherung wurde mit dem Corneometer an den Unterarminnenseiten von jeweils 30 Personen ermittelt. Diese wendeten die Cremen zwei Wochen lang zweimal täglich an. Die Messungen erfolgten vor der ersten und zirka 12 Stunden nach der letzten Anwendung. Die Produkte mit der Auslobung 24 Stunden wurden zusätzlich 24 Stunden nach dem letzten Auftragen gemessen.

Anwendung. 30 Testpersonen trugen die Lotionen zwei Wochen lang an den Beinen auf. Danach beurteilten sie unter anderem Konsistenz, Verteilbarkeit, Einziehvermögen, Trockenheit und Elastizität der Haut. Zudem wurde die Hautverträglichkeit getestet, die bei allen Produkten in Ordnung war.

Deklaration. Drei Experten kontrollierten die Deklaration gemäß den Vorschriften und überprüften Lesbarkeit sowie Werbeaussagen.

Verpackung. Zehn Probanden überprüften Zweckmäßigkeit der Verpackung, Handlichkeit, Öffnen und Schließen, Standfestigkeit. Auch wurde die Entleerbarkeit bestimmt. Dabei wurde überprüft, wie viel Lotion zu entnehmen ist, ohne die Verpackung zu zerstören.

Mikrobiologische Qualität. Bestimmung der Gesamtkeimzahl und Nachweis bestimmter Mikroorganismen in Anlehnung an Ph.Eur., 6. Ausgabe, 2.6.12/13, und Prüfung auf ausreichende Konservierung in Anlehnung an Ph. Eur. 6. Ausgabe, 5.1.3.

Weitere Untersuchungen. Wärme-/Kältebeständigkeit. Die Produkte wurden 24 Stunden bei –5 °C und zehn Tage lang bei 40 °C aufbewahrt und anschließend von einem Experten visuell begutachtet. Alle bestanden die Prüfung sehr gut.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.