Zum Inhalt

Hautbräuner Melanotan - Unkalkulierbare Risiken

Die Sommerbräune ist dahin und manche versuchen, beim Teint künstlich nachzuhelfen.

Im Internet wird der Hautbräuner Melanotan zur Selbstinjektion bzw. in Form von Kapseln oder Nasensprays angeboten. Die hormonartige Substanz ist als Arzneimittel einzustufen, bisher jedoch nicht zugelassen. Klinische Studien fehlen. Die Anwendung von Melanotan ist mit gesundheitlichen Risiken für das Herz-Kreislauf-System und den Verdauungstrakt verbunden. Zudem kann es zu unerwünschten, unschönen Hautverfärbungen kommen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Kaufmanns – Haut- und Kindercreme

Kaufmanns – Haut- und Kindercreme

Eine für die Anwendung im Windelbereich ausgelobte Baby- und Kindercreme ist gespickt mit potenziell allergenen Duftstoffen, die vor allem im sensiblen Windelbereich nichts verloren haben.

Aroma Derm Aloe Vera – Natural  Active Gel premium

Aroma Derm Aloe Vera – Natural Active Gel

Die Firma Styx vertreibt ein Kosmetikum zur Hautpflege, bei dem es sich um pures Aloe-Vera-Blattgel handeln soll. Doch das Produkt besteht hauptsächlich aus angerührtem Aloe-Vera-Pulver, Wasser und Glycerin.

Oliveda – Corrective Face Cream

Oliveda – Corrective Face Cream

"100 % Organic Bio Active" steht auf dem Tiegel der Gesichtscreme von Olivedal, in der Creme sind jedoch verschiedene, teilweise problematische Chemikalien enthalten.

PoBeau – Whitening & Nourishing Intimate Mask

PoBeau – Whitening & Nourishing Intimate Mask

Eine Maske für den Analbereich soll das Gesäß aufhellen. Abgesehen von der Sinnhaftigkeit eines Po-Bleachings stellen wir uns Fragen zu Sicherheit und Verträglichkeit dieses Kosmetikums.

Beauty Baby Pflegepuder

Beauty Baby Pflegepuder

Eine Babypuder-Dose aus dem Drogeriemarkt Müller ist nur drei viertel voll. Der Anbieter gibt technische Gründe an. Wir sagen Mogelpackung.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang