Zum Inhalt

Hautbräuner Melanotan - Unkalkulierbare Risiken

Die Sommerbräune ist dahin und manche versuchen, beim Teint künstlich nachzuhelfen.

Im Internet wird der Hautbräuner Melanotan zur Selbstinjektion bzw. in Form von Kapseln oder Nasensprays angeboten. Die hormonartige Substanz ist als Arzneimittel einzustufen, bisher jedoch nicht zugelassen. Klinische Studien fehlen. Die Anwendung von Melanotan ist mit gesundheitlichen Risiken für das Herz-Kreislauf-System und den Verdauungstrakt verbunden. Zudem kann es zu unerwünschten, unschönen Hautverfärbungen kommen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Frau schaut in den Spiegel, cremt Gesicht ein

Kylie Skin Walnut Face Scrub: Was heißt hier "clean"?

„Clean Cosmetics” heißt ein neuer Trend aus den USA, der sich in Europa breitmacht. Doch was in Übersee als „sauber” vermarktet wird, erfüllt hier gerade einmal die Minimalvorschriften für konventionelle Kosmetika.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang