DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Ätherische Öle - Verwendung bedenklich

"Ich verwende ätherische Öle in Duftlampen und direkt auf der Haut. Gibt es hier gesundheitliche Bedenken?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Dipl.Biol. Bernhard Matuschak.

Bernhard Matuschak (Bild: Wilke)
Dipl.Biol. Bernhard
Matuschak

Solche Duftöle können Allergien hervorrufen. Wer bereits unter Allergien leidet, sollte sie deshalb nicht verwenden. Duftlampen sind gesundheitlich nicht unbedenklich, weil dort ätherische Öle verbrannt werden. Dabei können Feinstaub, Rußpartikel, Kohlenmonoxid und Formaldehyde entstehen. Das kann zu Schleimhautreizungen, Kopfschmerzen und Unwohlsein führen.

Auch die Anwendung von derartigen Ölen direkt auf der Haut ist nicht unproblematisch. Im Handel angebotene kosmetische Mittel wie etwa Teebaumöl sind keineswegs unbedenklich.

So warnt das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) davor, unverdünntes Teebaumöl auf die Haut aufzutragen, da ein gesundheitliches Risiko nicht auszuschließen ist. Das BfR empfiehlt, die Konzentration von Teebaumöl in kosmetischen Mitteln auf maximal ein Prozent zu begrenzen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Kosmetika - Plastik im Glasspender

"Ich vermeide so gut es geht Plastikverpackungen. Vor allem bei Kosmetik ist mir wichtig, dass keine schädlichen Stoffe aus der Verpackung in die Kosmetik übergehen. Deshalb habe ich eine Creme im Glasspender gekauft. Als dieser leer war und ich die Verpackung in die Einzelteile zerlegte, war ich entsetzt: Im Glasbehälter war ein Plastikbeutel, darin erst die Creme. Für mich ist das klare Kundentäuschung. Man bekommt nicht das, was man denkt, zu kaufen – eine Creme im plastikfreien Glasspender."

alt

Kosmetik-Inhaltstoffe - Änderung ohne Hinweis?

"Darf ein Kosmetik-Unternehmen die Inhaltstoffe eines bekannten, lange am Markt befindlichen Produktes ändern, ohne dies auf der Verpackung zu vermerken? Auf meinem Lieblings-Duschöl informierte nämlich nur ein Aufkleber, dass das Produkt ein neues Design habe. Das Design ist jedoch nur geringfügig anders; gleichzeitig haben sich aber die Inhaltstoffe geändert! Und jetzt riecht das Duschöl anders." - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier DI Dr. Birgit Schiller.

alt

Apothekenkosmetik nicht besser - Marketingstrategie

"Können Sie mir sagen, welche Vorteile Kosmetik aus der Apothek gegenüber Produkten aus dem Drogeriemarkt oder der Parfümerie hat? Kosmetik aus der Apotheke ist ja ziemlich teuer ..."  Lesen Sie

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang