Zum Inhalt

Zahlscheingebühr - Einhebung

, aktualisiert am

Seit kurzem scheint auf meiner Telekabel-Rechnung zusätzlich zu den normalen Gebühren für TV und Internet noch ein Betrag von einem Euro als so genannte Erlagscheingebühr auf. Muss ich, obwohl ich immer zeitgerecht auf das von Telekabel angegebene Konto überweise, diese zusätzlichen Kosten zahlen?

Bei Abbuchungsauftrag keine Zahlscheingebühr

Ja. Die Einhebung einer Zahlscheingebühr ist zulässig, wenn kein Abbuchungsauftrag erteilt wird. Wir haben vor längerer Zeit gegen diese Gebühr ein Gerichtsverfahren geführt. Leider hat uns der Oberste Gerichtshof nicht Recht gegeben. Damit ist diese Vorgangsweise nun rechtlich gedeckt.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Illustration Bargeldlose Zahlungen Kreditkarte Bankomat Handy

Bargeldlose Zahlungen - Finanzieller Nachteil

"Wegen der Covid-Infektionen sollen wir ja bargeldlos bezahlen. Bei meinem Bankkonto ist aber nur eine bestimmte Anzahl an Kartenabbuchungen inkludiert. Jede weitere Einzelabbuchung wird dann berechnet." - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Bernd Lausecker.

alt

Bargeld im Ausland - Bankomatkarte defekt


"Früher konnte man im Ausland an jedem Bankschalter Bargeld beheben, jetzt gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Was mache ich eigentlich, wenn meine Bankomatkarte defekt wird?"

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang