DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Online-Shopping: Paket zurück! - Jedes fünfte Produkt geht retour

Wer es bequem mag, der bestellt seine Waren im Internet. Doch entsprechen die gelieferten Waren nicht immer den Erwartungen der Konsumenten. Dann heißt es: Zurück mit dem Paket!

Laut einer aktuellen Studie haben 85 % der Österreicher schon von ihrem Recht, online gekaufte Ware innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt ohne Angaben von Gründen zurückzuschicken, Gebrauch gemacht –Frauen häufiger als Männer. Die Steirer und Burgenländer sind dabei besonders retournierfreudig. Im Durchschnitt wird rund ein Fünftel der bestellten Waren zurückgesendet. Hauptgründe: Artikel passt nicht (77 %), gefällt nicht (44 %), ist fehlerhaft (42 %) oder entspricht nicht der Beschreibung/Abbildung (40 %).

Leserreaktionen

Was sagt die Umwelt dazu?

„Jedes fünfte Produkt geht retour“ ist der Untertitel zu diesem Beitrag, also 20 % der Pakete werden eigentlich nutzlos zwei (!) Mal transportiert. Hat sich von diesen Online-Shoppern eigentlich jemand einmal überlegt, welche Lawine an Rohstoffvernichtung, Umwelt- und Gesundheitsschädigung er damit lostritt? Aber die meisten Online-Shopper sind sicher für Umweltschutz.

Ohne die Thematik Privatisierung der Paketpost näher diskutieren zu wollen, sei – so nebenbei – als zusätzliche Umweltbelastung erwähnt, dass die Monopolpost früher in einem Lieferwagen zB 50 Pakete zu den Adressaten befördert hat und nun sind es wahrscheinlich 15 Autos mit vier bis fünf Packerln … echt rohstoff- und umweltfreundlich!

Hartlieb Wild
Sistrans
(aus KONSUMENT 6/2018)

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang