DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Lyoness: Geld an Kunden zurück - VKI-Sammelaktion

Wir vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) führten – im Auftrag des Sozialministeriums – eine Verbandsklage gegen die Lyoness Europe AG.

Gegenstand der Klage waren 61 undurchsichtige und gesetzwidrige Vertragsklauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und in den zusätzlichen AGB (ZAGB) zu sogenannten "erweiterten Mitgliedsvorteilen". Der Oberste Gerichtshof gab uns recht. Die betroffenen Verträge sind daher unwirksam und Lyoness muss das Geld samt Zinsen an die Kunden zurückzahlen.

Kostenlose Sammelaktion:

Wir bieten Betroffenen eine kostenlose Sammelaktion zur Durchsetzung potenzieller Ansprüche an. Teilnehmen können alle Verbraucher, die den Vertrag vor November 2014 in Österreich abgeschlossen haben (Zeitpunkt des Erst-Investments).

Die Cashback-Karte ist davon nicht betroffen. Die Teilnahme an der Sammelaktion ist kostenlos. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der VKI-Rechtsabteilung VKI-Rechtsabteilung: Konsumentenrecht in Österreich.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Wechsel vom alten-Stromzähler zum Smart Meter

Urteil: Smart Meter sind zulässig

Die intelligenten Messgeräte sind rechtlich in Ordnung. Sie verstoßen nicht gegen den Datenschutz und das Recht auf Privatsphäre.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang