Zum Inhalt

Konto: Gebühren trotz Sperre - Ist das überhaupt korrekt?

"Nach dem Tod meiner Frau wurde ihr Konto gesperrt und niemand – auch ich nicht – hatte während des Verlassenschaftsverfahrens Zugriff darauf. In diesen sechs Monaten buchte die Bank aber weiterhin diverse Gebühren vom Konto ab. Ist das überhaupt korrekt?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Klaus Schreiner, BSc.

Klaus Schreiner (Bild: U. Romstorfer/VKI)

Klaus
Schreiner, BSc

Mitinhaber oder Zeichnungsberechtigter?

Rechtlich ist zu unterscheiden, ob man Mitinhaber eines Kontos ist oder lediglich Zeichnungsberechtigter. Als solcher hat man nämlich ab dem Ableben des Inhabers so lange kein Zugriffsrecht, bis die Verlassenschaftsnachfolge vom Gericht geklärt wurde. Nachdem das Konto nicht geschlossen wird, sondern lediglich keine Zugriffsberechtigung für die Hinterbliebenen besteht, fallen korrekterweise Kontoführungsgebühren an, die von der Bank – wie bei jedem Girokonto – abgebucht werden dürfen.

Losungswort- oder Namenssparbuch

Anders sieht es bei einem Sparbuch aus. Für die Verfügung über ein Losungswortsparbuch sind die Vorlage des Sparbuches und die Nennung des Losungswortes ausreichend. Ein Namenssparbuch hingegen muss auf den Namen des Hinterbliebenen lauten, damit er jederzeit darüber verfügen kann.


Hier finden Sie mehr unserer Tipps nonstop.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Illustration Bargeldlose Zahlungen Kreditkarte Bankomat Handy

Bargeldlose Zahlungen - Finanzieller Nachteil

"Wegen der Covid-Infektionen sollen wir ja bargeldlos bezahlen. Bei meinem Bankkonto ist aber nur eine bestimmte Anzahl an Kartenabbuchungen inkludiert. Jede weitere Einzelabbuchung wird dann berechnet." - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Bernd Lausecker.

Frau vor Laptop

Einlagengarantie Internetbank - Rechtliche Aspekte

"Können Sie mir bitte sagen, wie es mit der staatlichen Einlagengarantie für Gehalts- oder Pensionskonten bei Internetbanken aussieht? Konkret interessiere ich mich für bankdirekt.at, dad.at und n26.com." - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Bernd Lausecker.

alt

Daueraufträge nach Ableben - Was tun im Todesfall?

"Was muss im Todesfall der hinterbliebene Ehepartner tun, um nicht mit unbeglichenen Geldforderungen konfrontiert zu werden?" - In den "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Kevin Zimmermann BSc.

alt

Bargeld im Ausland - Bankomatkarte defekt


"Früher konnte man im Ausland an jedem Bankschalter Bargeld beheben, jetzt gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Was mache ich eigentlich, wenn meine Bankomatkarte defekt wird?"

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang