DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Kaskoversicherung - Schadensleistung abgelehnt

"Wegen eines Feldhasen, der die Fahrbahn überquert hat, habe ich mein Auto verrissen und einen Baum gestreift. Meine Teilkasko­versicherung will den Schaden nicht bezahlen. Ist das rechtens?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Silvia Doppler.

Silvia Doppler (Bild: Vki)
Mag. Silvia Doppler

Ja, leider. Der Versicherer darf die Leistung ablehnen. Maßgebend ist hier nämlich die Frage, ob ein Ausweich­manöver wegen eines kleinen Tieres gerechtfertigt ist. Eine Kollision mit dem Hasen hätte keinen oder kaum Schaden am Fahrzeug angerichtet, daher war das Unfallrisiko beim Ausweichen unverhältnismäßig hoch. Bei größerem Wild wie Reh, Hirsch oder Wildschwein wäre Ausweichen aber angebracht, daher ist auch der Schaden nach einem Ausweichmanöver gedeckt.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Versicherungsschutz Puzzleteile

Privathaftpflichtversicherung - Prämie verspätet bezahlt

"Ich habe die letzte Prämie meiner Privathaftpflichtversicherung mit zwei Wochen Verspätung bezahlt. In der Zwischenzeit habe ich einen womöglich folgenschweren Unfall verursacht. Kann es sein, dass die Versicherung nicht für den Schaden aufkommt?" - In den "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Gabi Kreindl.

Roller Scooter Auto Unfall Versicherung

Privathaftpflicht - Aufsichtspflicht

"Unsere neunjährige Tochter ist in unserer Siedlung oft alleine mit dem Scooter unterwegs. Zahlt unsere private Haftpflichtversicherung, wenn sie zum Beispiel ein geparktes Auto beschädigt?". Leser fragen und unsere Experten antworten – hier Gabi Kreindl.

alt

Schadenersatzleistung - Selbstverursachte Schäden


"Ich habe in einem Geschäft versehentlich eine Geschenktasse zu Boden geworfen. Die Verkäuferin hat mir den vollen Preis dafür berechnet. Müssen Geschäfte für solche Fälle nicht versichert sein?"

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang