DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Geldanlage - Feststellungsklage

Bemerkenswertes Urteil für Konsumenten.

Vorbeugende Klage zulässig

Die Geldanlage entwickelte sich negativ. Da brachte der Anleger eine Feststellungsklage gegen seine Bank ein: Sie habe falsch beraten und müsse für künftige Schäden haften. Eingetreten war der Schaden aber noch nicht, weil die vereinbarte Laufzeit noch nicht um war. Diese vorbeugende Klage ist laut OGH zur Beweissicherung zulässig, wenn die Bank die fehlerhafte Beratung bestreitet.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang