Zum Inhalt

Zöliakie und Reis - Mit Arsen belastet

Wegen meiner Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) bin ich auf Reis angewiesen, der aber mit Arsen belastet ist. Was tun?

Wechseln Sie die Getreidearten. Das ist übrigens auch für gesunde Menschen empfehlenswert, denn in jeder Getreideart stecken andere Nährwerte und Inhaltstoffe. Bei Glutenunverträglichkeit kommen hier glutenfreie Getreidearten wie Mais, Hirse, Buchweizen, Amaranth oder Quinoa zum Einsatz.

Gründlich waschen, Kochwasser abgießen

Zusätzlich können Sie den Arsengehalt von Reis selbst reduzieren, indem Sie die Reiskörner gründlich waschen. Den Reis anschließend in viel Wasser kochen und das überschüssige Kochwasser abgießen, wenn der Reis gar ist.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Ananas in der Blechdose

Beschichtungen von Aludosen?

"Ich habe Ananas in Scheiben in einer Aludose gekauft. Mir ist aufgefallen, dass die Dose keine Innenbeschichtung hat. Gibt es hier eine Vorschrift?"

Buggy: Vater geht mit Kind im Grünen spazieren, Kind geht neben dem Buggy, Vater schiebt ihn.

Weichmacher in Kinderwagenzubehör - Gesundheitliche Beeinträchtigungen?

"Beim Test Buggys 9/2021 wurde im Regenschutz unseres Modells TFK Mono ein fruchtbarkeitsschädigender Schadstoff gefunden. Wir haben Bedenken, dass die zweimalige Benutzung vielleicht schon zu Schäden geführt hat." - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Christian Undeutsch.

alt

Granatäpfel - Behandlung mit Pestiziden

"Werden Granatäpfel gespritzt? Können beim Auspressen daheim Rückstände in den Saft gelangen?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Katrin Mittl.

Illustration Kinderwäsche Babygewand auf einer Wäscheleine aufgehängt weißer Hintergrund

Nickel in Textilien - Gefährlich?

"Ich habe durch einen Produktrückruf erfahren, dass in der Unterwäsche meiner Kinder Nickel enthalten ist. Ist das gefährlich und reicht es, die Kleidungsstücke zu waschen?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Christian Undeutsch.

alt

Acrylamid durch Heißluftfritteuse - Gesündere Pommes-Zubereitung?

"Heißluftfritteusen sind momentan ja sehr modern. Sind eigentlich darin zubereitete Pommes frites gesünder als in Öl gebackene, weil sie weniger krebserregendes Acrylamid enthalten?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Birgit Beck.

alt

Weichmacher im Deckel - Gesundheitliche Aspekte

"Ich habe unlängst gelesen, dass man bei eingelegtem Gemüse in Glaskonserven darauf achten sollte, zu solchen Produkten zu greifen, deren Deckel blaue Innendichtungen haben. Diese beinhalten keine Weichmacher und sind daher unbedenklich." - In den "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier DI Dr. Birgit Schiller.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang