DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Süßungsmittel Stevia - Natürlich, aber nicht unbedenklich

Mit Vorsicht zu genießen!

300 Mal süßer als Zucker

Stevia wird als kalorienfreie Alternative zu Zucker im Naturkosthandel angeboten. Die getrockneten Blätter der südamerikanischen Pflanze Stevia Rebaudiana Bertoni oder das daraus isolierte Steviosid sind bis zu 300 Mal süßer als Zucker.

Langzeitwirkung noch unklar

In der EU sind Stevia und Stevia-Produkte allerdings nicht als Lebensmittel zugelassen. Denn der Verdacht, dass Steviosid Krebs erregt oder das Erbgut schädigt, konnte bisher nicht entkräftet werden. Zudem ist unklar, wie sich der Stevia-Konsum langfristig auf Blutdruck und Blutzucker auswirkt. Das Problem der wissenschaftlichen Beurteilung: Wie bei vielen Naturprodukten ist die Zusammensetzung der Blätter je nach Sorte und Anbauweise sehr unterschiedlich. Wer auf der sicheren Seite sein will, sollte auf Stevia daher besser verzichten.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang