DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Margarine: Becel - Unter Beschuss

Die deutsche Verbraucherorganisation Foodwatch möchte, dass die Margarine Becel aus den Lebensmittelregalen verschwindet und nur noch als Medikament in Apotheken verkauft wird.

Foodwatch möchte, dass die Margarine Becel nur noch in Apotheken verkauft wird (Foto: VKI/Würth) Grund: Das Produkt enthält Sterine. Diese fettähnlichen Substanzen bewirken, dass weniger Cholesterin in den Körper aufgenommen wird. Gleichzeitig hemmen sie aber auch die Aufnahme bestimmter Vitamine. Sterine stehen zudem im Verdacht, Ablagerungen in Blutgefäßen zu verursachten und das Infarktrisiko zu erhöhen. Hersteller Unilever will von diesen Vorwürfen nichts wissen und wirft Foodwatch vor, den aktuellen Stand der Forschung zu ignorieren.

Leserreaktionen

Selbstversuch

Ich habe einen Langzeit-Selbsttest mit Becel pro-activ gemacht: Zwischen zwei Gesundenuntersuchungen im Abstand von eineinhalb Jahren habe ich keine Butter aufs Brot geschmiert, sondern ausschließlich Becel pro-activ. Ansonsten habe ich ganz bewusst nichts an meinen Ernährungsgewohnheiten geändert.

Mein Cholesterinspiegel war nach dem Becel-Selbsttest völlig unverändert, auch das Verhältnis HDL/LDL (gutes/böses Cholesterin) war gleich wie eineinhalb Jahre zuvor. Natürlich kann ein Ergebnis von einer einzigen Person nicht wissenschaftlich signifikant sein. Für mich selbst war es aber sehr wohl erhellend, und es erlaubt wohl Rückschlüsse auf den generellen Sinn und Unsinn von angeblich therapeutisch wirkender Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln.

Dr. Peter Berger
Mutters
(aus KONSUMENT 8/2012)

Nur grüne Packung

Welche Art von Becel-Margarine meinen Sie? Auch die gelbe Packung? Oder die blaue?

Wilhelm Haider
Wels
(aus KONSUMENT 6/2012)

Unser Artikel bezieht sich nur auf die Becel pro activ Margarine in der grünen Verpackung. Dieses Produkt enthält Pflanzensterine. Diese Sterine sind von Natur aus in Pflanzenzellen enthalten und haben eine ähnliche Struktur wie das menschliche Cholesterin.

Der regelmäßige Verzehr von Lebensmitteln, die mit Pflanzensterinen angereichert sind, führt zu einer Senkung des Cholesterinspiegels bis zu 10 %. Dafür ist maximal eine Menge von 1 bis 2 Gramm Pflanzensterinen pro Tag erforderlich. Die tägliche Aufnahme von wirksamen Mengen verringert außerdem die Aufnahme einiger Carotinoide und fettlöslicher Vitamine aus der Nahrung.

Foodwatch hat gegen den Hersteller eine Klage eingebracht, weil Sterine im Verdacht stehen, Ablagerungen in Blutgefäßen zu verursachen, wodurch sich das Infarktrisiko erhöht. Becel Margarine in der gelben und in der blauen Packung Packung enthält keine Pflanzensterine. Hier sind Omega-3-Fettsäuren, Omega-6-Fettsäuren und verschiedene Vitamine zugesetzt.

Die Redaktion

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang