DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Kokosfett oder Kokosöl - Unterschied?

Was ist der Unterschied zwischen Kokosfett und Kokosöl?

Kokosfett wurde lange als ungesund angesehen: zum einen wegen der in teilgehärtetem Kokosfett enthaltenen Transfettsäuren, zum anderen wegen seines Gehalts an gesättigten Fettsäuren.

Neuere Produkte, die man vorwiegend im Bio-Handel unter der Bezeichnung "virgin" oder "nativ" findet, werden als Kokosöl bezeichnet und sind kaum bearbeitet. Die raffinierte oder auch lediglich desodorierte Form dagegen wird als Kokosfett angeboten.

Nicht zu hoch erhitzen

Kokosöl bzw. Kokosfett neigt beim Erhitzen zum Schäumen und Rauchen. Außerdem kann sich ein kratzender, seifenartiger Geschmack entwickeln. Daher sollte es beim Backen, Braten und Frittieren nur kurz und nicht zu hoch (bis ca. 200 °C) erhitzt werden

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang