DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Kaffee: Doch nicht koffeinfrei - Fast-Food-Ketten und Coffeeshops getestet

, aktualisiert am

"Konsument international" berichtet, was andere Konsumentenmagazine schreiben - hier: USA. Die Zeitschrift "Consumer Reports" misst Koffeingehalt in als koffeinfrei deklarierten Getränken.

McDonald’s, Burger King und Starbucks

Auch als koffeinfrei deklarierter Kaffee enthält Spuren der anregenden Substanz. „ Consumer Reports “ hat bei Fast-Food-Ketten und Coffeeshops untersucht, darunter McDonald’s, Burger King und Starbucks.

Während bei McDonald’s pro Becher konstant weniger als 5 mg enthalten waren, schwankte bei den anderen Anbietern der Gehalt zwischen 5 und 32 mg. Ein Becher herkömmlichen Kaffees enthält rund 100 mg.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang