DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Hering gefährdet - Überfischung

, aktualisiert am

Der Hering, einer der beliebtesten Speisefische, gerät zunehmend unter Fangdruck.

Für eines der wesentlichen Fanggebiete im Ostatlantik hat die Organisation MSC dem Hering nunmehr ihr Gütesiegel entzogen. In dem Gebiet seien 2019 rund 777.000 Tonnen Hering gefangen worden – ein Drittel über der vom Internationalen Rat für Meeresforschung (ICES) empfohlenen Menge. Die von der Umweltorganisation WWF und dem Unternehmen Unilever gegründete gemeinnützige Organisation MSC (Marine Stewardship Council) setzt sich für eine nachhaltige Fischerei ein. Rund 15 Prozent der weltweiten marinen Fangmenge tragen das MSC-Siegel.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Fisch: 20 % verdorben - Untersuchung der AK


Jeder fünfte Fisch war am Einkaufstag oder (wenn er verpackt war) am Ablauftag verdorben. Das zeigte eine Untersuchung der AK von 16 verpackten und offenen Fischen aus 15 Supermarktfilialen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang