DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Gemüsechips - Wie gesund sind sie wirklich?

Die Kartoffelchips-Alternativen aus Gemüse schmecken gut und wirken gesund. Doch sind sie das tatsächlich?

Im Snackregal locken neben Kartoffelchips immer öfter auch Gemüsechips. Untersuchungen zeigten, dass beim Fett- und Kaloriengehalt zwischen Gemüse- und Kartoffelchips jedoch kaum ein Unterschied besteht. Während frisches Gemüse reichlich Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe enthält, gehen diese Inhaltstoffe beim Erhitzungsprozess im Rahmen der Chipsherstellung weitestgehend verloren.

Geschmacksverstärkende Zutaten

Kartoffelchips werden oft geschmacksverstärkende Zutaten wie Hefeextrakt zugesetzt, diese sind bei Gemüsechips seltener zu finden. Ein kleiner Pluspunkt ist der erhöhte Ballaststoffgehalt der Gemüsechips..

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Kidneybohnen - Hätten Sie’s gewusst?

Nährstoffreich und vielseitig verwendbar – die roten Kidneybohnen sind ein beliebtes Nahrungsmittel und werden auch gern im Glas oder in der Dose gekauft.

alt

Asia-Salate - Hätten Sie’s gewusst?

Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine vielfältige Gruppe von Pflanzen, die sowohl mit dem Chinakohl als auch mit unserem Kohlgemüse verwandt sind.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang