DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Telefonieren - Keine Nummernmitnahme möglich

Ein Kunde des Handyproviders A1 wollte zu Red Bull Mobile wechseln. Doch bald stellte sich heraus, dass er seine Telefonnummer von A1 nicht zu Red Bull Mobile mitnehmen kann.

Von anderen Netzen (T-Mobile oder Orange) klappt die Nummernportierung aber. Das Netz von Red Bull Mobile hat sogar die gleiche Vorwahl wie A1. Uns gegenüber bestätigte A1, dass die Mitnahme aus technischen Gründen derzeit noch nicht möglich sei. Man bemühe sich um eine Lösung. Allerdings sei ein Port-in nicht verpflichtend. Ein Netzbetreiber müsse seinen Kunden lediglich die Möglichkeit bieten, sein Netz zu verlassen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Blaues Licht: Keine Gefahr für Augen - Studie zu LED-Displays

Filter für Smartphones, Computerbrillen, Kontaktlinsen für PC-Arbeit: Viele Produkte werden mit dem Schutz vor Blaulicht beworben, das von Bildschirmen ausgeht. Ist blaues Licht wirklich schädlich für unsere Augen, beeinträchtigt es den Schlaf?

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang