Zum Inhalt

Notebook-Akkus - Lebensdauer

, aktualisiert am

Wie kann ich verhindern, dass der Akku meines Notebooks vorzeitig defekt wird?

Tipps zur Verlängerung der Lebensdauer von Akkus

Wenn Sie ständig mit dem Netzteil arbeiten, wird auch der Akku ständig aufgeladen. Das verkürzt seine Lebensdauer. Wenn Sie den Akku nur selten brauchen, nehmen Sie ihn am besten heraus, sofern dies in der Betriebsanleitung nicht explizit untersagt ist, und lagern ihn an einem kühlen, trockenen Platz. Nach unseren Erfahrungen sollte die Lagerung von Li-Ion-Akkus in teilweise geladenem Zustand erfolgen. Dazu ist eine Entladung (durch Akkubetrieb des Notebooks bis zum Abschalten) und nachfolgende Aufladung auf etwa 50 Prozent ein guter Weg. In regelmäßigen Abständen (etwa alle 3 Monate) sollte dieser Vorgang wiederholt werden. Damit wird eine Tiefentladung vermieden und die Zyklenzahl hält sich in Grenzen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Batterien laufen aus - Mögliche Ursachen

"Mir ist aufgefallen, dass Batterien, verwendet in unterschiedlichen Elektrogeräten, nach einigen Jahren auslaufen. In meiner Wohnung hat es im Sommer teilweise 30 Grad. Trotzdem sollte das nicht passieren, oder?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Ing. Peter Gradauer.

alt

Akku schonen - Bei Digitalkameras und Actioncams


"Kann man Tipps zur Schonung von Handyakkus auch auf Akkus von Digitalkameras oder Actioncams umlegen?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort.

alt

Handyakku schonen - Tipps und Tricks


"Mein neues Smartphone hat leider einen fest verbauten Akku. Kann ich irgendetwas zur Verlängerung von dessen Lebensdauer beitragen?" – In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Ing. Peter Gradauer.

alt

Akkus statt Batterien - Problemloser Ersatz


"Micro- und Mignon-Akkus (AAA bzw. AA) haben 1,2 Volt, vergleichbare Batterien dagegen 1,5 Volt. Auch die Geräte verlangen ja üblicherweise eine Spannung von 1,5 Volt. Kann man die Akkus trotzdem als Ersatz für Batterien nehmen? - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Ing. Mirko Bernhard.

alt

Batterien: Ablaufdatum - Kennzeichnung prüfen

Tipps nonstop: "Für meine Alarmanlage habe ich teure Spezialbatterien gekauft. Leider war jedoch kein Ablaufdatum angegeben. Ist das korrekt?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Peter Gradauer.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang