DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Li-Ion-Akkus - Explosiv?

Nach einer ganzen Serie von Fällen, in denen Nokia-Handys in Brand geraten sind, hat sich der finnische Hersteller dazu entschlossen, mit einer Warnung an die Öffentlichkeit zu gehen.

Nokia-Kunden sollten nur Original-Akkus verwenden, bei Fremdfabrikaten von schlechter Qualität bestehe möglicherweise Explosionsgefahr. Sicherheitsexperten verweisen jedoch darauf, dass bei den heute gebräuchlichen Lithium-Ionen-(Li-Ion)-Akkus allgemein eine Gefahr der Überhitzung besteht. Im Normalfall sollte zwar die Ladeelektronik die Temperatur überwachen und im Fall des Falles den Ladevorgang abbrechen. Doch in der Massenfertigung seien Defekte in der Elektronik nicht auszuschließen. Die internationale Testorganisation der Verbraucherverbände ICRT will die Explosionsgefahr von Li-Ion-Akkus nun näher unter die Lupe nehmen und sammelt Informationen aus aller Welt.

Haben Sie negative Erfahrungen mit Li-Ion-Akkus gemacht – ist ein Akku übermäßig heiß geworden, in Brand geraten oder gar explodiert? Meldungen bitte an:

VKI – Kennwort Li-Ion-Akkus
1060 Wien, Linke Wienzeile 18
E-Mail:
leserbriefe@konsument.at

Wir empfehlen auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

HP: Notebook-Akkus - Feuergefahr


Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Notebook-Akkus von HP.

alt

iPhone 5: Akku - Austausch

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Akkus von Apple iPhone 5.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang