DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Hutchison 3G Austria GmbH: Vertrag umgestellt - Keine Datensperre

Hutchison 3G Austria verrechnete 1.924,88 € für die Nutzung von Datendiensten, obwohl die Kundin bei erreichen von 60 € hätte gesperrt werden müssen. - In der Rubrik "Ein Fall für KONSUMENT" berichten wir über Fälle aus unserer Beratung.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt

Frau Bauer waren von Hutchison 3G 1.924,88 € für die Nutzung von Datendiensten in Rechnung gestellt worden. Weder sie noch sonst jemand hatte ihr Handy mit ihrer Zustimmung dafür verwendet! Wir wiesen 3 darauf hin, dass Frau Bauers Zugang bei Erreichen von 60 € hätte gesperrt werden müssen.

Vom Business-Vertrag zum Privat-Vertrag

Auf unseren Rat zahlte Frau Bauer 60 € für Datennutzung im Sinn einer gütlichen Lösung, obwohl sie überzeugt war, diesen Betrag nicht zu schulden. Und wir forderten von 3 eine Korrektur der Rechnung. Frau Bauers Business-Vertrag wurde nun auf einen Privat-Vertrag umgestellt, die Datenkostenlimit-Sperre Inland dabei aktiviert, teilte 3 mit und schrieb Frau Bauer 1.864,88 € gut.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Abschleppdienst Toman GesmbH - Voreilig gehandelt

Laut Rechtsprechung hätte Frau Bergers Auto nicht gleich abgeschleppt werden dürfen: Es hatte keine Einfahrt blockiert und auf dem Parkplatz waren noch viele Plätze frei. - Hier berichten wir über Fälle aus unserer Beratung; diesen hat Mag. Manuela Robinson betreut.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang