Zum Inhalt

Handys: Radio, Foto, SMS - Musik liegt in der Luft

  • Kaum ein Handy ohne Music Player
  • Die Tarifschlacht tobt weiter

Nicht nur zum Telefonieren

Es gibt sie noch, jene Handys, die vorwiegend zum Telefonieren bestimmt sind. Aber selbst die sind oft mit einem UKW-Radio, wenn nicht gar mit einem Music Player bestückt. Musikhören und Fotografieren sind neben dem „SMSen“ jedenfalls die beliebtesten Anwendungen. Da ist es zweifellos praktisch, wenn das Handy auch über einen Flight Mode verfügt. Das bedeutet, dass Sie die Handyfunktion abschalten, mit dem Gerät aber trotzdem Musik hören können, ohne dass Sie Probleme mit dem Flugpersonal bekommen.

Zusatzservices kosten

Mobiles Internetsurfen und schnellere Datenübertragung mit Technologien wie EDGE oder HSCSD sowie PoC (Push to talk over Cellular), also die Verwendung des Handys als Walkie-Talkie, sind ebenfalls aktuelle Themen, soweit sie erstens gewünscht und zweitens vom Provider unterstützt werden. Zuvor sollten Sie allerdings abklären, welche Kosten für diese Zusatzservices anfallen.

Wobei bei den Datentarifen die Schwierigkeit besteht, das verbrauchte Datenvolumen und somit die Kosten im Blick zu behalten. Wir können nur raten, die Sache maßvoll anzugehen und mit den ersten Abrechnungen Erfahrungswerte zu sammeln.

PC-Programme auf dem Handy

Aus dem Computerbereich auch zu den Handys hinübergewandert sind die RSS-Reader. RSS steht für Really Simple Syndication. Diese Technologie ermöglicht es dem Benutzer, Inhalte von Webseiten, – von aktuellen Nachrichten bis hin zu Filmtrailern – zu abonnieren. Gleichfalls aus der Computerwelt stammen E-Mail-Clients, also Programme, mit denen Sie ihre E-Mails unterwegs abrufen, lesen und verschicken können. Und schließlich finden Sie auch HTML-Browser, die Internetseiten wie vom Computer her gewohnt darstellen können und nicht nur via WAP in stark vereinfachter Weise.

Viele neue Tarife

Die österreichischen Handynetzbetreiber übertreffen sich unterdessen wie gewohnt in der Kreation neuer Tarifmodelle. Der mobilkom-Ableger bob, der nicht ganz freiwillig den ursprünglichen Mindestumsatz abgeschafft hatte, hat ihn mit dem „vierneuner“-Tarif (4,9 Cent in alle Netze, 4,9 Euro Mindestumsatz) als Alternative zum 7-Cent-Tarif („siebener“, ohne Mindestumsatz) wieder eingeführt. telering – mittlerweile zu T-Mobile gehörig – kontert mit einem dem „siebener“ vergleichbaren Tarif namens „Mücke“.

Wobei telering auf anonyme Wertkarten setzt, bob hingegen auf einen Vertrag plus Abbuchung vom Konto. Praktisch, aber nicht unproblematisch, denn dass das Guthaben auf einer Wertkarte zu Ende geht, bemerkt man meist schneller als das Ende des Kontoguthabens.

Handys

×

Handys: So haben wir getestet

Im Rahmen einer europaweiten Kooperation werden regelmäßig neu auf den Markt kommende Mobiltelefone getestet. Wir haben die für Österreich aktuellen Modelle ausgewählt.

Konzept

In dieser Gruppe werden die Ergebnisse für Ergonomie, Handhabung und Haltbarkeit zusammengefasst. Beurteilt wurden die Bedienschritte beim täglichen Gebrauch und bei der Nutzung häufiger Komfortfunktionen sowie die Ergonomie der Geräte. Die Bedienungsanleitungen wurden auf Vollständigkeit, Verständlichkeit und Lesbarkeit untersucht. Gemessen wurde die maximal mögliche Anzahl von Zyklen mit einer dreiminütigen Gesprächszeit und 57 Minuten Stand-by (10 Zyklen pro Tag). Vor den Messungen wurden die Akkus jeweils voll aufgeladen. Beurteilt wurde auch die Stand-by-Zeit, der Verbrauch bei eingeschaltetem Display und die Ladezeit. In einer Fallprüfung mussten die Geräte 50 Fallvorgänge ohne Funktionsstörung überstehen. Zusätzlich wurden die Geräte auf Schweiß- und Regenfestigkeit untersucht.

Telefonfunktion

Über einen Netzwerksimulator wurde die Verständlichkeit beim Sprechen und beim Hören durch akustische Vergleichsmessungen beurteilt. Für die Frequenzbereiche (GSM 900, GSM1800 und UMTS) wurden Messreihen durchgeführt, die Rückschlüsse auf die Eingangsempfindlichkeit und die Sendeleistung zulassen. Die Sinnfälligkeit und Lesbarkeit der Displays wurde von mehreren Testpersonen beurteilt.

SMS

Geprüft wurden Empfangen und Versenden von Nachrichten, die Speicherung und die Darstellung auf dem Display.

Music Player

Bewertet wurden die Speicherkapazität, Anzahl der abspielbaren Audioformate, Handhabung, Tonqualität und der Datentransfer zum Computer. Besteht keine Möglichkeit, einen Standardkopfhörer (3,5-mm- oder 2,5-mm-Buchse) zu verwenden und wird das Gerät ohne Stereo-Kopfhörer ausgeliefert, so entfiel die Bewertung.

Bildfunktionen

Bewertet wurde die Bildqualität der eingebauten Kamera (falls vorhanden) sowie deren Ausstattung (Autofokus, optisches Zoom, eingebauter Blitz, mechanischer Verschluss), die Eignung des Displays für Bildwiedergabe und die Datenübertragung und -speicherung.

Vielseitigkeit

Bewertet wurde die Vollständigkeit der Ausstattung, die Erweiterbarkeit und die Eignung für Mobile-Office-Anwendungen, Media Player sowie für Spiele und Unterhaltung.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt premium

WLAN-Lautsprecher - Jetzt funkt’s

Funkboxen geben im Heimnetzwerk Musik aus unterschiedlichsten Quellen wieder und vereinen guten Klang mit Komfort und Flexibilität.

Soundbar premium

Soundbars - Klangwölkchen

So dünn wie die modernen TV-Geräte selbst ist leider meist auch ihr Klang. Eine externe Lautsprecherleiste kann die Heimkino-Atmosphäre retten.

Soundbar premium

Soundbars - Der gute Ton zum Film

Flatscreen-TVs begeistern uns mit gestochen scharfen Bildern. Aber anstelle von gutem Ton liefern die schmalen Geräte dünnen Sound. Eine externe Lautsprecherleiste kann das Kino-Feeling retten. Wir haben 18 Soundbars getestet.

alt

WLAN-Lautsprecher - Kompromiss-Kandidaten


Die Digitalisierung hat den Musikkonsum nachhaltig verändert: Hi-Fi-Anlagen verschwinden aus den Wohn­zimmern. Wer WLAN-Lautsprecher als Alternative einsetzt, darf seine Erwartungen aber nicht zu hoch ansetzen - und das betrifft nicht nur die Klangqualität.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang