Zum Inhalt

Bildbearbeitung im Internet - Gratisdienst pixlr.com

KONSUMENT-Computertipps: Wir zeigen wie Sie Umwege vermeiden, Probleme lösen und informieren über nützliche Alternativen. - Diesmal: Auf pixlr.com können Sie kostenlos mit einem professionellen Werkzeug Ihre Fotos bearbeiten.

Wenn Sie sich immer schon in der professionellen Bildbearbeitung versuchen wollten, die Anschaffung eines doch recht kostspieligen Programms – allen voran das Flaggschiff Photoshop – aber bisher gescheut haben, dann werden Sie vielleicht an der Internetadresse http://pixlr.com/editor Ihre Freude haben.

Schneller und vielseitiger Online-Fotoeditor

Es handelt sich hierbei um einen schnellen und vielseitigen Online-Fotoeditor – ein Bildbearbeitungsprogramm, das kostenlos und ohne Installation via Browserfenster bedient wird. Fotos lassen sich ganz einfach von der Festplatte Ihres Computers hochladen. Danach steht Ihnen eine große Palette an kreativen Möglichkeiten offen, wie sie auch die Profis verwenden. Dazu gehören Korrekturen von Helligkeit, Kontrast, Farben oder roten Augen und ebenso das Anfertigen von Bildausschnitten sowie fortgeschrittene Möglichkeiten wie das Freistellen von Objekten, der Einsatz sogenannter Filter für diverse Bildeffekte, das Einfügen von Text oder das Erstellen verschiedener Bildebenen, die hintereinander angeordnet sind und unabhängig voneinander bearbeitet werden können.

Erstaunliche Ergebnisse

Mit den auf pixlr.com bereitgestellten Werkzeugen lassen sich erstaunliche Ergebnisse erzielen. Allerdings gilt hier genauso wie bei den gekauften Programmen: Das Arbeiten damit will in mühsamer Kleinarbeit gelernt sein. Die Hilfeseiten zu pixlr.com sind nur auf Englisch verfügbar, was das Lernen bestimmt nicht einfacher macht.

Versuche, ohne Schaden anzurichten

Andererseits bietet sich hier die Möglichkeit, einfach einmal ins Blaue hinein Versuche anzustellen, ohne Schaden anrichten zu können. Die einzige wichtige Voraussetzung: Solange Sie nicht wirklich wissen, was Sie tun, sollten Sie niemals das Original eines Fotos bearbeiten, sondern immer nur eine Kopie davon, die Sie am besten in einem eigenen, deutlich gekennzeichneten Ordner abspeichern. Ein falscher Klick könnte nämlich Ihr Original dauerhaft zerstören und damit zugleich Ihre Freude daran.

Buchtipp: "Musik & Fotos am PC"

Langspielplatten, Musik-Cassetten, Dias ...
so manche Sammlung mit lieb gewonnenen Erinnerungsstücken führt mittlerweile ein Schattendasein. Doch die „alten Schätze“ lassen sich in die digitale Welt hinüberretten. Unser Buch erklärt leicht verständlich und Schritt für Schritt, wie Sie dabei am besten vorgehen.

www.konsument.at/musik-foto-pc

Aus dem Inhalt

  • LPs und MCs digitalisieren und bearbeiten
  • Bilder importieren, verwalten, präsentieren
  • Ordnung schaffen, den Überblick bewahren
  • Hilfreiche Hard- und Software
  • Datensicherung, Heimnetzwerk, Cloud Computing

144 Seiten, 14,90 € + Versand

 KONSUMENT-Buch: Musik & Fotos am PC

Links zum Thema

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Neue Phishingmethoden

Neue Phishingmethoden

Internetkriminelle werden immer professioneller, die technischen Möglichkeiten spielen ihnen in die Hände. Niemand ist davor gefeit, einem Betrugsversuch zum Opfer zu fallen. Misstrauen hilft.

Google-Konto verwalten - Mehr Datenschutz

Google-Konto verwalten - Mehr Datenschutz

Besitzen Sie ein Android-Smartphone? Dann haben Sie vermutlich ein Google-Konto. Wenn Sie eine Gmail-Adresse verwenden oder bei YouTube registriert sind, ebenfalls. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Google diverse Daten vorenthalten können, und zwar quer über alle Arten von Geräten hinweg.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang