Zum Inhalt

Android: System-Apps deaktivieren - Vorinstallierte Software stilllegen

Unser Handy-Tipp: Vorinstallierte Applikationen der Anbieter nehmen Speicherplatz in Anspruch und sind in manchen Fällen sinnlos. Sie lassen sich nicht deinstallieren, aber man kann sie deaktivieren. Wir zeigen Ihnen wie das geht.

Auf den meisten Smartphones werden vonseiten des Anbieters etliche Apps vorinstalliert. Man spricht auch von System-Apps. Diese können vom Hersteller selbst stammen oder z.B. auch von Google. Manche davon sind notwendig oder erwünscht, andere aus individueller Sicht nutzlos.

Sie nehmen lediglich Speicherplatz in Anspruch, erhalten Updates und laufen vielleicht sogar im Hintergrund, sodass sie Geräteressourcen und Datenvolumen verbrauchen. Anders als die aus dem Google Play Store heruntergeladenen Anwendungen lassen sich System-Apps allerdings in der Regel nicht deinstallieren.

Aber immerhin kann man sie stilllegen. Wählen Sie dazu unter >>Einstellungen/Apps<< die entsprechende App aus. Nun haben Sie die Wahl zwischen >>Deaktivieren<< und >>Stoppen erzwingen<<. Letzteres ist nur eine vorübergehende Lösung. >>Deaktivieren<< hingegen beendet die App dauerhaft und entfernt speicherplatzschonend sogar bereits erfolgte Updates.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Blaues Licht: Keine Gefahr für Augen - Studie zu LED-Displays

Filter für Smartphones, Computerbrillen, Kontaktlinsen für PC-Arbeit: Viele Produkte werden mit dem Schutz vor Blaulicht beworben, das von Bildschirmen ausgeht. Ist blaues Licht wirklich schädlich für unsere Augen, beeinträchtigt es den Schlaf?

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang