DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Colorwaschmittel - Kompakt wäscht einfach besser

Viel hilft meist nicht viel. Mit Waschpulver aus einem großen Karton wird die Buntwäsche weniger sauber als mit einem Kompaktwaschmittel aus der kleinen Kunststoffverpackung.

Diese Waschmittel haben wir getestet:

  • Ariel - Actilift Colorwaschmittel
  • dm/Denkmit - Colorwaschmittel
  • Hofer/Tandil Classic - Colorwaschmittel
  • Lidl/Formil - Color
  • Persil - Color Megaperls
  • Persil - Color

In den Testtabellen finden Sie Infos zu: Fleckentfernung, Farbtonerhalt, Schutz vor Anfärben, Textilschonung, Deklaration, Umwelteigenschaften. - Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Wer hierzulande regelmäßig Wasch­mittel einkauft, kennt den Trend: In den Regalen der großen Supermarktketten finden sich ­immer ­öfter große Kartons mit Waschpulver. Kleine Kunststoffver­packungen mit sogenannten Kompaktpulvern sind dagegen auf dem Rückzug.

Das ist ­schade und ärgerlich zugleich, wie unser Test Colorwasch­mittel zeigt, den wir gemeinsam mit unserer Schwesterorganisation, der deutschen Stiftung Waren­test, durchgeführt haben. Sechs der untersuchten Waschpulver, darunter zwei Kompaktpulver, gibt es auch bei uns zu kaufen.

Von kompakt zum Karton

Warum ist die Auswahl so schmal? Viele ­große Hersteller liefern, angepasst an den Markt, nur einen Teil ihrer Produkte ins ­kleine Österreich. So sucht man bei uns in den Geschäften vergeblich nach der kompakten Version von Ariel Actilift. Dasselbe gilt derzeit für die Tandil-Kompaktversion von Hofer. Und auch Lidl bietet sein Formil Color hierzulande ledig­lich als Pulver in der Großpackung an.

Colorwaschmittel in Österreich

Umgekehrt gibt es Produkte, die bei uns den Markt dominieren, bei unseren Nachbarn aber keine oder nur eine untergeordnete ­Rolle spielen. Wir haben deshalb drei weitere Colorwaschmittel, die bei uns stark ver­treten sind, von den deutschen Kollegen mituntersuchen lassen. Wie die Waschpulver von Omo, Clever (Rewe) und Splendid (Spar) im Test abgeschnitten haben, finden Sie in der nächsten Ausgabe von KONSUMENT.

Fleckentfernung und Farbschonung

Ohne Bleichmittel

Colorwaschmittel sind die Spezialisten für Buntes. Da sie keine Bleichmittel enthalten, werden die Farben der Wäsche geschont. Doch halten die Produkte, was die Werbung verspricht? Neben bunten Prüftextilien ­kamen diesmal auch bergeweise Leiberln und Handtücher aus 57 Haushalten in den Waschsalon des Prüfinstituts. Die Textilien wurden gewaschen, gingen an die Haushalte zurück und landeten eine Woche später als Schmutzwäsche erneut in der Wasch­maschine. Fünf Experten begutachten zwischendurch und am Ende, nach insgesamt 15 Durchgängen, die Schmutzentfernung. Zusätzlich wurde mit einem Messgerät bestimmt, wie stark die Gewebe vergraut sind.

Farben schonen

Colorwaschmittel sollen nicht nur sauber waschen, sondern auch Farben schonen und Abfärben verhindern. Den Spagat zwischen Sauberkeit und sanfter Pflege schaffen nur die Color Megaperls von Persil. Aber auch Lidl in der Großpackung ist hier gut unterwegs. Ihre Zellulasen – das sind spe­zielle Enzyme – knabbern abstehende Fasern ab. Sie glätten quasi die Textiloberflächen. Farben wirken so länger schöner.

Kompaktpulver bei Fleckentfernung besser

Da Colorwaschmittel keine Bleichmittel enthalten, schonen sie zwar die Farben, aber natürlich auch die Flecken. Im Vergleich schneiden die Kompaktpulver bei der Fleckentfernung besser ab als die Konkurrenz in den großen Pappkartons, was auf leistungsstarke Tensid- und Enzymkombinationen hinweist. Fast nur gute Noten vergaben die Prüfer ­hingegen für den Schutz vor dem Anfärben. Mit darauf spezialisierten Substanzen, den ­so­ge­nannten Farbübertragungs­inhibitoren, unter­binden die meisten Colors recht erfolgreich, dass Farbstoffe von einem Textil zum anderen übergehen.

Bessere Inhaltsstoffe

Kompakte mit besseren Inhaltsstoffen

Insgesamt haben bei der Waschwirkung ­unsere zwei Kompaktpulver die Nase vorn. Warum waschen sie sauberer als die Pulver aus den Großpackungen? Das liegt an der unterschiedlichen chemischen Zusammensetzung. In den größeren Kartonpackungen stecken oft günstigere, weniger effektive Zutaten oder geringere Mengen an leis­tungsstarken Wirkstoffen.

Das gilt für die fettlösenden Tenside wie für die Schmutz knackenden Enzyme. Und auch für die Wasserenthärter. Die beiden getesteten Kompaktwaschmittel aus dem Plastikbeutel enthärten das Wasser mit einem hohen Anteil an Zeolithen. Die sind besonders wirkungsvoll, aber auch recht teuer. Enthärter in Pulver aus Großpackungen ist meist das weniger effektive Natriumkarbonat.

Natriumsulfat als Füllstoff

Bis zur Hälfte bestehen die Waschmittel in den größeren Kartons zudem aus Natriumsulfat. Das Salz wird zum Wäschewaschen nicht gebraucht. Der Füllstoff ist günstig. Seine einzige Funktion besteht darin, dafür zu sorgen, dass die Pulver trocken bleiben und besser aus den Messbechern rieseln.

Kompaktwaschmittel umweltschonender

Da Kompaktwaschmittel weniger Ver­packungsmaterial und Füllstoffe enthalten, schonen sie die Umwelt mehr als die Kon­kurrenz aus dem Karton. Aber auch die ­Umweltbilanz dieser Pulver hat sich verbessert. Sie werden heute niedriger dosiert. Statt 200 Gramm und mehr je Waschgang empfehlen die Anbieter inzwischen nur noch 65 bis 75 Gramm. Nach wie vor profitieren diese Pulver aber von ihrem Ruf, besonders viel fürs Geld zu liefern. Zu Unrecht. Nur bei Lidl stimmt mit 11 Cent pro Waschladung das Preis-Leistungsverhältnis.

Testtabelle: Colorwaschmittel - Kompaktpulver (2 Produkte)

Testtabelle: Colorwaschmittel - Pulver in Großpackungen (4 Produkte)

Auch zu haben

Viele Konsumenten fahren zum Einkaufen über die Grenze nach Deutschland oder bestellen im Internet. Wir listen hier daher auch jene Waschmittel mit Testurteil auf, die ebenfalls untersucht wurden, aber in Österreich nicht erhältlich sind.

KOMPAKTPULVER

Aldi Süd Tandil Ultra Color
Testurteil: gut

Ariel Actilift Compact Colorwaschmittel
Testurteil: gut

Lidl Formil Ultra Plus color
Testurteil: gut

Rossmann Domol Color Extra Stark
Testurteil: gut

Edeka Gut & Günstig Color Plus
Testurteil: gut

Penny Shetlan Color-Waschmittel
Testurteil: gut

Sunil Color
Testurteil: durchschnittlich

Spee Megaperls Color
Testurteil: weniger zufriedenstellend

PULVER IN GROSSPACKUNGEN

Netto Marken-Discount Bravil Color Pulver
Testurteil: durchschnittlich

Weißer Riese Intensiv Color XXL
Testurteil: durchschnittlich

Sunil Color
Testurteil: weniger zufriedenstellend

Dalli Color
Testurteil: weniger zufriedenstellend

Lenor Colorwaschmittel Blüten Bouquet XL Pack
Testurteil: weniger zufriedenstellend

Zusammenfassung

  • Kompaktpulver erkennen. Meist stecken diese Waschmittel in kleinen handlichen Beuteln aus Kunststoff. Garantie dafür gibt es aber keine. Manchmal helfen Begriffe wie Compact, Megaperls und Ultra Plus. Werfen Sie einen Blick auf die Deklaration auf der Ver­packung. Diese Waschmittel enthalten häufig mehr als 30 Prozent Zeolithe.
  • Einfach besser. Kompakte Colorwaschmittel enthalten sehr wirksame Enthärtersysteme und größere Mengen leistungsstarker, schmutzlösender Ten­side und Enzyme. Gute Produkte sind stark gegen Schmutz, sanft zu den ­Farben und schonen Textilien.
  • Zweite Wahl. Die meisten Pulver aus den großen Kartonpackungen waschen nur durchschnittlich. Sie bestehen bis zu 50 Prozent aus Füllstoffen ohne Wasch­wirkung und schonen weder Farben noch Textilien besonders erfolgreich.
  • Ausnahme Lidl. Nur das günstige Lidl Formil Color schneidet bei den Pulvern aus Großpackungen gut ab. Es kostet 11 Cent pro Waschladung. In der Wasch­wirkung insgesamt etwas schwächer als die Kompaktmittel, überzeugt es in den übrigen Prüfpunkten mit durchgängig sehr guten bis guten Leistungen.

Testkriterien

Im Test: 6 Colorwaschmittel, darunter 2 Kompaktpulver in kleinen Verpackungen und 4 Pulver in größeren Kartonpackungen. Der Test wurde gemeinsam mit der Stiftung Warentest durchgeführt.

WASCHWIRKUNG: 40 %
T-Shirts und Frottiertücher wurden an 57 Haushalte verteilt, die sie eine Woche lang benutzten. Nach der anschließenden Wäsche im Prüfinstitut wurden sie erneut verteilt. Nach 10 und 15 Wäschen beurteilten fünf Fachleute die Schmutzentfernung. Zur Prüfung der Fleckentfernung wurden 30 Fleckarten wie Kakao und Lippenstift auf Baumwollgewebe sowie sechs fettige Fleckenarten auf Polyestergewebe aufgetragen und bei 40 Grad und 20 Grad gewaschen. Zwei Fachleute beurteilten visuell die Fleckentfernung jeweils nach einer Wäsche. Es erfolgten fünf bis sechs Versuche je Fleckenart.

FARBTONERHALT: 15 %
Verschiedenfarbige Textilien aus Baumwolle und Mischgewebe wurden zwanzig Mal bei 40 Grad gewaschen und anschließend wurde ermittelt, wie stark sie im Vergleich zum ungewaschenen Textil verblasst waren.

TEXTILSCHONUNG: 10 %
Um den Schutz vor Anfärben zu prüfen, wurden farbige Prüf-und Praxistextilien zusammen mit weißen Geweben sowie fünf wenig farbechte Textilien zusammen mit weißen Prüftextilien in einer Laborwaschmaschine gewaschen. Nach dem Waschen wurde die Farbübertragung ermittelt. Die Oberflächenschonung musterten zwei Fachleute nach 20 Wäschen an neuen und vorverpillten Textilien ab.

DEKLARATION: 5 %
Fünf Konsumenten beurteilten die Erkennbarkeit als Colorwaschmittel, Umfang und Lesbarkeit der Wasch- und Pflegehinweise sowie die Dosiertabelle.

UMWELTEIGENSCHAFTEN: 30%
Ein Experte berechnete, wie viel Wasser erforderlich ist, um giftige Stoffe in den Waschmitteln so stark zu verdünnen, dass sie nicht mehr toxisch wirken. Je mehr Wasser nötig ist, desto größer die Gewässerbelastung.
Mithilfe einer Modellrechnung wurde ermittelt, im welchen Maß einzelne Inhaltstoffe in Flüssen und Seen Wasserorganismen gefährden können. Beim Verpackungsaufwand wurde die Art und Menge des Verpackungsmaterials bestimmt und die Abfallmenge pro Waschgang berechnet. Bei der Beurteilung der Dosiersicherheit bewerteten sechs Laien die Verständlichkeit und Lesbarkeit der Dosieranleitung und zwei Experten die Messbecher.

ABWERTUNGEN
Abwertungen bewirken, dass sich Produktmängel verstärkt auf das Testurteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einer Fußnote gekennzeichnet. Folgende Abwertungen wurden eingesetzt: War die Waschwirkung weniger zufriedenstellend oder nicht zufriedenstellend, konnte das Testurteil nicht besser sein. War sie durchschnittlich, konnte das Testurteil nur eine halbe Note besser sein. Wurde die Schmutzentfernung als weniger zufriedenstellend oder schlechter beurteilt, konnte die Waschwirkung nicht besser sein. War die Fleckentfernung bei 40 Grad weniger zufriedenstellend, konnte die Note für die Waschwirkung, bei weniger zufriedenstellenden Wasch- und Pflegehinweisen die Note für die Deklaration nicht besser sein.

Testplakette

Achten Sie beim Kauf auf die KONSUMENT-Testplakette.

Unternehmen, deren Produkte von uns mit "gut“ oder "sehr gut“ beurteilt wurden, haben die Möglichkeit, eine Testplakette zu erwerben. Deren Nutzung ist zeitlich begrenzt, und unsere strengen Richtlinien sind einzuhalten. Laut einer für die österreichische Bevölkerung repräsentativen Umfrage vom Juli 2019 verbinden Verbraucher mit der KONSUMENT-Testplakette in erster Linie, dass das entsprechende Produkt durch ein objektives Testverfahren geprüft wurde (41,3 %), eine hohe Qualität aufweist (40,1 %) und ein gutes Preis-/ Leistungs-Verhältnis bietet (33,9 %).

Achten Sie beim Kauf auf die KONSUMENT-Testplakette


Mehr unterTestplakette: Info

Links zum Thema

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Test Colorwaschmittel: 15 getestete Produkte, Flaschen, nebeneinander aufgereiht premium

Test Colorwaschmittel: Produkte, Preise, Ergebnisse

Ob Markenartikel oder Eigenmarke, ob Ariel, Bi Good, Clever, Coral, Denkmit, Dixan, Ecover, Formil, Frosch, Omo, Persil, Sonett, Splendid, Tandil oder Weißer Riese – der VKI-Vergleich bietet Hilfe bei der Auswahl sowie Empfehlungen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang