Digitales Fernsehen: Umstellung auf Digital-TV (DVB) - Trotzdem zahlen

Leserbrief zu Konsument 6/2006.

Konsument wird zur Zahlung gezwungen

Warum muss man Rundfunkgebühr bezahlen, wenn es zukünftig mit einer herkömmlichen Hausantenne nicht mehr möglich sein wird, den ORF zu empfangen? Warum wird der Konsument dazu gezwungen, etwas zu bezahlen, was er gar nicht nützen kann?

Sabine Knienieder
Innsbruck

Die "Rundfunkempfangsgebühr" ist gemäß der gültigen Gesetzeslage dann zu entrichten, wenn ein Radio- oder Fernsehgerät betriebsbereit vorhanden ist, also unabhängig davon, ob der ORF empfangen wird (beziehungsweise werden kann) oder nicht.

Die Redaktion

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.