Zum Inhalt

stromdiskont.at und goldgas sind Bestbieter - Energiekosten-Stop

, aktualisiert am

260.584 Privathaushalte hatten sich für die Aktion Energiekosten-Stop angemeldet, um von günstigeren Strom- und Gastarifen zu profitieren. Sowohl bei Strom als auch bei Gas können Kunden über 100 Euro pro Jahr sparen.

"Ein Ergebnis, das alle unsere Erwartungen gesprengt hat", erklärt Franz Floss, VKI-Geschäftsführer für die Bereiche Untersuchung und Publikation. "Es zeigt klar und deutlich, wie groß die Nachfrage nach günstigeren Energiepreisen ist und wie viele aktive und interessierte Konsumenten es gibt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer."

"Bewegung in den Energiemarkt bringen"

"Mit dieser Aktion ist es gelungen, deutlich sichtbar Bewegung in den Energiemarkt zu bringen", betont Josef Kubitschek, Geschäftsführer für die Bereiche Recht und Beratung. "Sei es, dass die Energieanbieter ihren Kunden bessere Preise angeboten haben, sei es, dass dadurch auf die Möglichkeit des Wechsels und eine mögliche Kostenersparnis hingewiesen wurde." Rund siebzig Prozent der Teilnehmer der Aktion haben bis dato noch nicht den Energieanbieter gewechselt.

131 € Ersparnis für Strom und 138 € für Gas

Die durchschnittliche Ersparnis für Konsumenten, die im Rahmen der Aktion Energiekosten-Stop erzielt werden konnte, beträgt nun 131 Euro für Strom und 138 Euro für Gas pro Jahr. Wer sowohl seinen Strom- als auch den Gasanbieter wechselt, kann sich folglich 269 Euro jährlich sparen.

Die Vorgeschichte: Großkunden können die Preise drücken, kleine nicht. Der VKI hatte Interessenten gesammelt und sie zu einem Großkunden, einer Art Einkaufsgemeinschaft zusammengeführt. Über eine Versteigerung konnten nun Energieversorger an diese Viertel-Million möglicher Neukunden herankommen. Zum Zug kam, wer in der Auktion den niedrigsten Energiepreis anbot.

Bestgebote im Überblick

  • Ökostrom: Das beste Angebot in der Kategorie Ökostrom legte "STROMDISKONT.AT – eine Marke der Enamo Ökostrom GmbH". Konsumentinnen und Konsumenten könnten sich bei einem Wechsel im Schnitt 131 Euro sparen.
  • Gas: Bestbieter in dieser Kategorie ist "goldgas". Die durchschnittliche Ersparnis liegt hier bei 138 Euro. Der Wechsel des Gasanbieters ist allerdings nur im Osten Österreichs möglich, da kein Anbieter für die Bundesländer Tirol und Vorarlberg ein Angebot abgegeben hat.

Kombibezug Strom und Gas: In dieser vom VKI ausgeschriebenen Kategorie wurde kein Angebot abgegeben.

Die Angebote für Ökostrom und Gas können einzeln oder kombiniert in Anspruch genommen werden. Dabei gilt eine Bindungsfrist von einem Jahr, gekoppelt an eine Preisgarantie, die ebenfalls für die Dauer eines Jahres ab Lieferbeginn gilt.

Energiekosten-Stop: weitere Schritte

  1. Neuer Tarif: Wer sich vor dem 17. Dezember 2013 für die VKI-Aktion angemeldet hat, erhält im Jänner 2014 per E-Mail eine Benachrichtigung mit der erhobenen Ersparnis, die durch einen Umstieg auf den neuen Gemeinschaftstarif möglich ist.
  2. Wechseln und sparen: Wer sich dann für einen Wechsel zum neuen Tarif entscheidet, hat ebenfalls ab Jänner 2014 die Möglichkeit dazu. Das vom VKI übermittelte E-Mail wird zugleich einen Link zu einem Onlineformular enthalten. Erst wenn dieses ausgefüllt wird, wird das Angebot verbindlich angenommen. Den Rest der Formalitäten erledigt der VKI in Zusammenarbeit mit dem neuen Energieanbieter.

Mehr Info auf www.energiekosten-stop.at

Sämtliche Informationen zur VKI-Aktion Energiekosten-Stop sind unter www.energiekosten-stop.at verfügbar. Fragen zum Energiekosten-Stop beantworten wir auch unter der kostenlosen Hotline 0800 810 860 (von Montag bis Freitag, 8-20 Uhr).


Lesen Sie auch unser Heizkostenvergleich Extra und unser Buch Heizen & Warmwasser

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang