DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Mauertrockenlegung - Fachleute oder selbst Hand anlegen?

Ich habe ein Haus geerbt, dessen Mauerwerk teilweise feucht ist. Wie soll ich vorgehen, um dieses Problem zu beseitigen?

In die Hand von Fachleuten

Die Mauertrockenlegung gehört in die Hand von Fachleuten. Das können Baumeister sein, die Erfahrung auf diesem Gebiet haben und möglichst die Anwendung verschiedener Trockenlegungsverfahren beherrschen. Vorgespräche mit den Besitzern sanierter Objekte können hilfreich sein. Verlangen Sie einen detaillierten Kostenvoranschlag.

Zivilingenieure, Ingenieurkonsulenten oder Architekten

Eine andere Möglichkeit sind Zivilingenieure, Ingenieurkonsulenten oder Architekten mit Erfahrung in der Bauschadendiagnostik und bei Trockenlegungsverfahren. Sie erstellen einen Maßnahmenkatalog, beauftragen eine Fachfirma mit der Trockenlegung des Mauerwerks und überwachen die Arbeiten. Lassen Sie im Auftrag festschreiben, dass sich die Firma strikt an die Önorm B 3355 hält.

Önorm B 3355

Demnach gibt es drei anerkannte Verfahren: mechanische (Mauerdurchtrennung, Horizontalisolierung), Mauerwerksinjektionen und elektrophysikalische Verfahren (Anlegen einer elektrischen Spannung). Ungesichert sind hingegen Methoden, die ohne bautechnische Maßnahmen auskommen.

Adressen von Experten für Mauertrockenlegung können Sie bei der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (Karlsgasse 9, 1040 Wien, Tel. (01) 505 58 07) erfragen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Wasserschaden - Erhaltungspflichten des Vermieters

Durch eine undichte Wasserleitung ist die Tapete in meiner Wohnung stellenweise arg beschädigt. Mein Vermieter will mir den Schaden aber nicht vollständig ersetzen, sondern nur das, was die Versicherung zahlt. Hat er da recht?

alt

Bauunternehmen - Verbindlicher Pauschalpreis

Herr Bittner erhielt einen pauschalen Kostenvoranschlag über eine Wohnungssanierung. Eine nachträgliche Preiserhöhung war rechtlich nicht zulässig. - Dieser Fall wurde betreut von Mag. Irene Randa.

alt

Tischlerei Farkas Ferenc Faipari Kft. - Kunden abgezockt

Familie Kovac beauftragt die ungarische Tischlerei Farkas Ferenc Faipari Kft. mit Herstellung und Montage neuer Fenster, Türen etc. Trotz einer Anzahlung von 7.000 Euro wird die vereinbarte Leistung nie erbracht.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang