Holzeinschlag - 21 Prozent mehr Schadholz

In Österreich wird weniger Holz entnommen als jedes Jahr nachwächst. Die Schadholzzahlen betonen die Wichtigkeit für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung.
 

Im Jahr 2017 betrug die Holznutzung im österreichischen Wald 17,65 Millionen Erntefestmeter (ohne Rinde) – ein Plus von 5,27 % gegenüber dem Jahr davor. 54 % des Einschlages entfielen auf Sägerundholz, 28 % auf Holz zur energetischen Nutzung (Brennholz und Waldhackgut) und 18 % auf Industrierundholz. Ebenfalls gestiegen, und zwar deutlich, ist die Schadholzmenge: Sie legte um 21 % auf 6,48 Millionen Erntefestmeter zu.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.