DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Babyphone - Die Einfachen sind die besten

premium

Vor allem auf die klassischen Babyfone können Eltern sich verlassen. Zwei Modelle im Test reduzieren Elektrosmog auf ein absolutes Minimum.

In einer aktuellen Untersuchung nahmen unsere Kollegen von der Stiftung Warentest - deutsche Testorganisation folgende Geräte unter die Lupe:

  • 14 klassische Babyphone, davon 8 mit Videoübertragung
  • 3 smarte Babyphone (mit den dazugehörigen Apps für Smartphone/Tablet)
  • 3 Babyphon-Apps

Konkret wurden dabei folgende Produkte untersucht:

BABYPHONE MIT TONÜBERTRAGUNG:

  • Babymoov - Expert Care (A014303)
  • Nuk - Eco Control Audio Display 530D+
  • Philips Avent - SCD723/26
  • Reer - Projektor-Babyphone (50080)
  • Switel - BCC68 (5)
  • VTech - BM1100

BABYPHONE MIT VIDEOÜBERTRAGUNG:

  • Angelcare - AC310-D
  • Babymoov - Yoo-Moov (A014417)
  • Chicco - Video Baby Monitor Smart (7)
  • Motorola - Comfort35
  • Nuk - Eco Control Video Display 550VD (4)
  • Philips Avent - SCD845/26
  • Reer - Video Babyphone (80400)
  • VTech - VM320

SMARTE BABYPHONE:

  • Arlo - Arlo Baby ABC1000
  • Beurer - BY99 Dual (5)
  • Motorola - MBP162 Connect (5)

BABYPHON-APPS:

  • Happy Parents Software - Luna: Babyphone 3G & WLAN
  • Papenmeier - WiFi Baby Monitor: Vollversion (Android) (6)
  • TappyTaps - Babyphone 3G (Android und iOS)

Bewertet wurden: Übertragung, Handhabung, Akku (sofern vorhanden), Umwelteigenschaften und (bei smarten Babyphonen bzw. Apps) der Basisschutz persönlicher Daten.

Test: einfach aber "gut"

"Sehr gut" gab es keines, aber bei den Klassikern konnten fünf "gut" vergeben werden. Generell erfüllt diese Produktkategorie die Anforderungen, die Eltern an diese "Helferlinge" stellen, wohl am besten. Man könnte auch sagen: Die Einfachen sind die Besten. Von den sechs getesteten Babyphonen, die sich mit Tonübertragung begnügen, enttäuschte keines; drei schnitten "durchschnittlich" ab, drei "gut".


Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Ein Mädchen putzt sich die Zähne premium

Test Kinderzahnpasten: Viel Murks in der Tube

Gute Zahnpasten für Kinder sind rar. Von 12 Produkten bleiben gerade einmal 3 übrig, die wir guten Gewissens empfehlen können. Der Rest schützt ent­weder nicht ausreichend vor Karies oder enthält Titandioxid.

Zwei Mütter spazieren im Park mit ihren Kinderwägen premium

Test: Kombi-Kinderwagen

Viele Kinderwagen sind nicht kindgerecht gestaltet. Sie sind zu klein, unbequem und schadstoffbelastet. Von den 12 getesteten sind nur zwei gut.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang