DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Autospengler in Tirol - Eine Delle, viele Preise

, aktualisiert am

Test: Bei der Reparatur von Hagel- oder Parkschäden gibt es teils große Preisunterschiede. Nicht immer ist die teuerste Werkstatt auch die beste.

Diese Autospengler in Tirol haben wir getestet:

  • AIGNER - Karosserie & Lack GmbH
  • Karl Holzmann GmbH & Co KG
  • Kfz Brunner GmbH
  • Lindner Karosserie und Lackierung
  • Tragler Jürgen Spenglerei Lackiererei

In unseren Testtabellen finden Sie Informationen und Bewertungen zu: Kosten, Kostenvoranschläge, Dauer, Termineinhaltung, Ergebnis Reparatur, Aussehen Oberfläche, Farbgenauigkeit, Sauberkeit, ua.

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Test: Werkstätten in Tirol

Kurz nicht aufgepasst und schon ist ein Kratzer im Lack oder eine Beule im Kotflügel: Selbst vorsichtige Autofahrer fangen sich hin und wieder kleinere Schäden bei ihrem Kfz ein. Sollen diese rasch behoben werden, ist ein guter Autospengler viel wert. Einer, der sein Handwerk versteht, schnell und zuverlässig arbeitet und seine Kunden beim Preis nicht über den Tisch zieht. Im Juli 2017 haben wir 30 Werkstätten in Tirol auf diese und weitere Kriterien geprüft.

Für den Test standen uns fünf Autos mit kleineren Schäden zur Verfügung. Wir ­steuerten mit jedem Fahrzeug sechs verschiedene Werkstätten an – drei freie und drei Vertragswerkstätten – und holten ­Kostenvoranschläge für die Reparatur ein. Der Zufall entschied, wer schlussendlich den Auftrag erhielt.

Spenglerarbeiten ohne Versicherung

Wir gaben an, den Schaden selbst verursacht zu haben und ihn aus eigener Tasche bezahlen zu wollen – ohne Beteiligung ­einer Versicherung. Aus Sicht der Werkstätten ist es allerdings angenehmer, einer Versicherung die Hochpreisvariante in Rechnung zu stellen, als mit dem Privatkunden um jeden Euro zu feilschen. Teilweise ließ man uns das auch spüren.

Kein Interesse, keine Auskunft

Manche Mechaniker, etwa Auer in Mühlbachl, zeigten überhaupt kein Interesse an einer Reparatur. Andere wollten uns einen Kostenvorschlag (KV) telefonisch oder per Mail übermitteln, meldeten sich aber nicht mehr. Und viele Werkstättenbetreiber gaben über die Stundensätze von Lackierern und Spenglern keine Auskunft – sie handelten lieber einen Gesamtpreis aus.

Mündlicher Kostenvoranschlag, unnötige Reparaturen

Mündlicher KV ein Risiko

Wenn Kostenvoranschläge erstellt werden, dann oft nur mündlich (dafür aber kostenlos). Das birgt ein Risiko für die Konsumenten, das sich auch bei unserem Test zeigte: Wir hatten bei der Firma Karl Holzmann GmbH & Co KG einen Audi A5 reparieren lassen – das Auto hatte einen Schaden am Kotflügel und eine Delle in der Motorhaube – und sollten plötzlich 350 Euro bezahlen. Der Kostenvoranschlag war aber 100 Euro unter diesem Betrag gelegen. Auf Nach­frage meinte der Chef nur: "Teilen wir uns den Hunderter." Und wir bekamen 50 Euro zurück.

Visitenkarte mit Preisvorschlag notieren

Bei mündlichen Kostenvoranschlägen steht im Streitfall Aussage gegen Aussage. Wir empfehlen: Bitten Sie während der mündlichen Vereinbarung um eine Visitenkarte und notieren Sie den besprochenen Betrag so darauf, dass es auch Ihr Gegenüber sieht. Damit ist zumindest klar, dass es eine Gedächtnisstütze gibt.

Unnötige Reparaturen

Wenn Sie bei einer Werkstatt vorfahren, wird im Optimalfall ein Mitarbeiter das Auto in Empfang nehmen, es inspizieren und mit Ihnen die Kosten besprechen. Bisweilen schaut sich der Chef persönlich das Fahrzeug an. Aber nicht immer ist derjenige, der die Erstbewertung vornimmt, auch ein Experte im Dellendrücken und Lackieren.

So wurden uns teils Reparaturvarianten vorgeschlagen, die aus unserer Sicht unnötig aufwendig und teuer waren – ob aus Unwissenheit oder zwecks Profitmaximierung, das sei dahingestellt. Unser Citroën Xsara Picasso mit Schaden an Kotflügel und Tür war nach Auskunft mancher Werkstätten nicht ohne Lackieren auf Vordermann zu bringen. Lindner Karosserie und Lackierung sah das anders – und schaffte auch ohne neuen Lack ein "sehr gutes" Ergebnis.

Große Preisunterschiede

Große Preisunterschiede

Für die Reparatur eines VW Passat (Kratzer auf der Motorhaube, Dellen an Stoßstange und Kotflügel) veranschlagte Porsche Inter Auto in Innsbruck ganze 3.000 Euro; der günstigste Kostenvoranschlag betrug nur einen Bruchteil davon, nämlich 400 Euro (Kfz Spengler- & Lackiererei Hauser Roman).

Fingerspitzengefühl gefragt

Einmal mehr zeigte sich, dass teuer nicht automatisch besser ist. Hohe Kostenvoranschläge lassen nicht auf großes Fachwissen schließen. Sie können auch durch Unwissenheit entstehen. Dellendrücken und Lackieren erfordern Fingerspitzengefühl: Versierte Autospengler können einen Schaden zum kleinen Preis ausbügeln, während andere ein teures Ersatzteil bestellen müssen. Bei der Beratung und der Qualität der Durchführung konnten wir zwischen freien und Vertragswerkstätten übrigens keine nennens­werten Unterschiede feststellen.

Fadenscheinige Ausrede

Nicht mit Ruhm bekleckert hat sich die Autowerkstatt Isser Peter aus Seefeld. Für die Reparatur des VW Passat hatten wir ihr einen Auftrag erteilt – und ließen das Auto gleich stehen, da uns der Chef versicherte, dass die Reparatur am Folgetag erledigt sei. Am nächsten Tag bemühten wir uns wie abgemacht wieder zur Werkstatt. Das Auto war nicht fertig. Der Chef flüchtete sich in Ausreden. Angeblich gab es eine Störung in der Lackierkabine. Warum man uns nicht verständigt hatte? Der Chef habe unsere Telefonnummer nicht notiert, hieß es.

Eine fadenscheinige Ausrede, denn am Vortag hatten wir mit ihm zwecks Terminvereinbarung telefoniert. Es wäre also kein großes Prob­lem gewesen, anhand der Anrufliste des Vortages unsere Nummer zu eruieren. Wir fuhren jedenfalls unverrichteter Dinge zur nächsten Werkstatt – Service am Kunden sieht anders aus.

Polieren, lackieren, ausföhnen oder tauschen

Positiv hervorzustreichen: Einige Werkstätten legten die verschiedenen Reparaturmöglichkeiten offen – entweder Kratzer polieren oder neu lackieren, Stoßstange ausföhnen oder austauschen – und nannten uns die Preise dieser Varianten.

Dellendrücken ist ein Spezialgebiet. Nicht jede Werkstatt beschäftigt einen darin versierten Mitarbeiter. Zahlreiche Werkstätten greifen auf die Hilfe von Externen zurück, die zwischen verschiedenen Firmen pendeln. Daran gibt es im Prinzip nichts auszusetzen, mitunter entstehen für den Kunden aber längere Wartezeiten.

Wartezeit beachten

Im Test waren es bis zu vier Wochen. Die Reparaturen an sich dauerten nicht länger als dreieinhalb Tage. Am schnellsten war Lindner Karosserie und ­Lackierung, wo man unseren Citroën in ­wenigen Stunden versorgte.

Unser Fazit: Bei Beratung, Preis und Durchführung gibt es zwischen den Werkstätten große Unterschiede. Vor allem, wenn Sie Reparaturen aus eigener Tasche bezahlen, sollten Sie mehrere Firmen aufsuchen und dort Kostenvoranschläge einholen.

Testtabelle: Autospengler in Tirol - Reparatur

Tabelle: Autospengler in Tirol - Kostenvoranschläge - Audi

Tabelle: Autospengler in Tirol - Kostenvoranschläge - Citroen

Tabelle: Autospengler in Tirol - Kostenvoranschläge - Hyundai

Tabelle: Autospengler in Tirol - Kostenvoranschläge - Toyota

Tabelle: Autospengler in Tirol - Kostenvoranschläge - VW

VKI-Tipps

  • Fragen kostet (meistens) nichts. Es gibt große Preisunterschiede. Klappern Sie mehrere Werkstätten ab.
  • Sicher ist sicher. Notieren Sie auch mündliche Kostenvoranschläge auf Papier. Oder lassen Sie einen schriftlichen ausstellen – das kostet in der Regel zwischen drei und zehn Prozent der Gesamtsumme.
  • Zeitfaktor. Mit einigen Tagen Wartezeit ist zu rechnen. Fragen Sie vorab wegen eines Ersatzwagens an.

Testplakette

Achten Sie beim Kauf auf die KONSUMENT-Testplakette.

Unternehmen, deren Produkte von uns mit "gut“ oder "sehr gut“ beurteilt wurden, haben die Möglichkeit, eine Testplakette zu erwerben. Deren Nutzung ist zeitlich begrenzt, und unsere strengen Richtlinien sind einzuhalten. Laut einer für die österreichische Bevölkerung repräsentativen Umfrage vom Juli 2019 verbinden Verbraucher mit der KONSUMENT-Testplakette in erster Linie, dass das entsprechende Produkt durch ein objektives Testverfahren geprüft wurde (41,3 %), eine hohe Qualität aufweist (40,1 %) und ein gutes Preis-/ Leistungs-Verhältnis bietet (33,9 %).

Achten Sie beim Kauf auf die KONSUMENT-Testplakette


Mehr unterTestplakette: Info

Leserreaktionen

Interessante Differenz

Mir wurde an meinem Auto ein fremdverschuldeter Parkschaden zugefügt. Ich erkundigte mich bei meiner Vertragswerkstätte über die voraussichtlichen Reparaturkosten bei Bezahlung aus eigener Tasche und erhielt einen mündlichen KV über 500 bis 600 €. Da dieser Betrag über dem Selbstbehalt meiner Vollkaskoversicherung lag, ließ ich den Schaden über diese Versicherung abwickeln.

Ich war sehr überrascht, als mir die Versicherung über eine SMS mitteilte, dass sie für mich 1.744,53 € für die Behebung dieses Schadens an diese Vertragswerkstätte bezahlt hat – dazu kommt noch mein Selbstbehalt. Ich frage mich jetzt nicht mehr, warum wir so hohe Versicherungsprämien bezahlen.

DI Manfred Zeller
Gaaden
(aus KONSUMENT 1/2018)

Links zum Thema

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Mercedes auf nasser Fahrbahn auf dem Testgelände für Reifentests premium

Test: Sommerreifen 3/2022

Die Testergebnisse von 34 Sommerreifen für Kleinwagen und die untere Mittelklasse liegen rechtzeitig zum Saisonstart vor: Viele haben Probleme bei Nässe.

alt premium

Winterreifen - Besser bei Nässe

Der letzte Sommerreifentest brachte eklatante Schwächen bei Van- und Transporterreifen zutage. Jetzt folgt Entwarnung – aber nicht in jeder Hinsicht. 

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang