DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Öko-Steuer auf Flugtickets - Einführung in Frankreich

Frankreich will ab 2020 eine Steuer auf Flugtickets einführen. Air France übt Kritik.

Frankreich will ab 2020 eine Steuer auf Flugtickets einführen. Sie soll rund 180 Millionen € bringen und für Flüge gelten, die in Frankreich starten. Pro Ticket könnten dann 1,50 € bis 18 € fällig werden, je nach Klasse und Flugziel. Die Air-France-Gruppe befürchtet nun Mehrkosten von über 60 Millionen € pro Jahr.

Abgabe in Österreich halbiert

Auch Österreich hat eine Ticketsteuer. Sie wurde mit 1. Jänner 2018 halbiert und beträgt seither pro Kurzstrecke 3,50 €, auf der Mittelstrecke 7,50 € und für die Langstrecke 17,50 €. In Europa heben derzeit noch Deutschland, Großbritannien, Italien und Schweden Steuern auf Flugtickets ein.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Ein Smartphone sowie mehrere Geldscheine und Münzen liegen auf einer Europakarte.

Kostenloses EU-Roaming verlängert

Seit 2017 gelten die Tarife Ihres österreichischen Handyvertrages auch im EU-Ausland. Nun hat das EU-Parlament diese Regelung bis 2032 verlängert. Worauf Sie beim EU-Roaming achten müssen.

Leeres Fluggepäckslaufband

AUA: Gepäck gestohlen

Die Hochzeit in Schweden, das Gepäck in Nizza. Die Betroffenen erlebten das Durcheinander als stressige Bewährungsprobe. Wir konnten helfen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang