BMW, Continental, Ford und Honda - Kfz-Rückrufaktion

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: BMW, Continental, Ford und Honda.

BMW: Motorrad R nineT - Verschraubung des rechten Festlagerzapfens der Hinterradschwinge kann sich lösen. 11/2013 bis 7/2017. (kfz-rueckrufe.de)

Continental: Verformungen im Profil durch nicht spezifikationsgerechte Materialkombination beim Continental PremiumContact 6 in der Größe 245/45 R 18 Y XL. (OTS)

Ford: Gurtstraffer kann bei Auslösung Feuer fangen; Kuga-Fahrzeuge aus den Werken Valencia (6/2015) und Elabuga (7/2013 bis 6/2014); 3.315 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

Honda: Crossmodell CRF450R - Materialrisse können zum Bruch des 5. Gangrades und zur Blockierung des Hinterrades führen. 3/2014 bis 9/2016. (kfz-rueckrufe.de)

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.