Zum Inhalt

Autoservice in Tirol - Preise und Pannen

  • Fehlersuche bei Pannen ein Lotteriespiel
  • Preise von 7 bis über 100 Euro
  • Manchmal wird man einfach weggeschickt

Anders als bei den bisherigen Servicetests wurde diesmal in Tirol eine Pannensituation simuliert. Die Aufgabenstellung lautete, die Ursache für einen unrund laufenden Motor zu finden und den Defekt zu beheben. Dazu wurde der Elektrodenabstand einer Zündkerze verringert, sodass es immer wieder zu Fehlzündungen kam. Kleine Ursache, große Wirkung: Flexibilität und Erfahrung sind in so einem Fall gefordert, dem entsprechend fiel auch das Ergebnis unterschiedlich aus. Preisspanne von sieben bis über hundert Euro, dreimal überhaupt wieder weggeschickt, einmal Auspuff geschweißt anstatt Kerze getauscht. Doch der Reihe nach und das Gute zuerst:

Souverän: Firma Ploner

Souverän zeigte sich die Firma Ploner in Telfs. Der Meister geht sofort zum Auto, hört sich das Motorgeräusch an, fährt damit in die Werkstätte, schraubt die Zündkerzen heraus, korrigiert den Elektrodenabstand – und fertig. Fachkenntnis, Erfahrung und vielleicht auch eine Portion Glück haben auf kürzestem Weg zum Ziel geführt. Zeitaufwand alles in allem eine Viertelstunde, Kostenpunkt sieben Euro.

Manche tauschen mehr als notwendig

In einigen Fällen wurden gleich alle vier Kerzen getauscht, mit dem Argument, dass die vorhandenen keine Original-Zündkerzen waren, also nicht auf der Werkstatt-Ersatzteilliste standen und außerdem beim Zurechtbiegen der Elektrode das Risiko besteht, diese abzubrechen und einen Motorschaden zu verursachen.

Elektronische Fehlerdiagnose

Der übliche Weg, sich an einen derartigen Fehler heranzutasten, führt heutzutage über die elektronische Fehlerdiagnose. Einige gingen aber nach alter Tradition vor. Beispiel Autohaus Dosenberger, Landeck: Nachdem der Check der Zündkabel mittels Wasser und Schraubenzieher nichts ergeben hatte, fiel die defekte Zündkerze beim Kompression-Prüfen auf. Der Mechaniker hatte ein kaputtes Ventil vermutet. Daraus lässt sich erkennen, dass die Fehlersuche ziemlich kompliziert werden kann.

Keine Reparatur wegen Zeitmangel

Bemerkenswert auch, dass sich drei Werkstätten des Problems erst gar nicht annahmen. Dass zwei die Annahme aus Zeitmangel verweigerten, ist zu akzeptieren, nicht aber die Behandlung, die unserem Mitarbeiter im Autohaus Strasser, Brixlegg, widerfuhr: Man ließ ihn einfach warten, ohne sich um ihn zu kümmern.

Nicht überall kann man in die Werkstatt mitkommen

Auto Gratz in Jenbach regte einen kostspieligen Zahnriementausch an, mit Hinweis auf das Fahrzeugalter. Die „Geschäftstüchtigkeit“ drückte sich hier auch noch auf einer anderen Ebene aus: 7,20 Euro alleine für Kleinmaterial! In zwei Fällen (Gratz, Mair) war es nicht möglich, bei der Fehlersuche dabei zu sein, also in die Werkstätte mitzukommen. Aus all dem kann man zwar keinen handfesten Vorwurf machen, aber atmosphärisch ist das nicht ganz in Ordnung.

MS Automobile: Fehler blieb unendeckt

Besonderer Eifer, aber wenig Zug zum Tor, könnte man bei MS Automobile in Längenfeld sagen: Hier führte man die Zündaussetzer auf ein (tatsächlich) vorhandenes Loch im Auspuff zurück, das nach Rückfrage geschweißt wurde. Schönheitsfehler dabei: Nachdem danach keine Probefahrt gemacht wurde, blieb der wahre Fehler unentdeckt.

Kundenfreundlichkeit in Ordnung

Abgesehen von jenen, die unsere Testperson von vornherein abwiesen, war die Kundenfreundlichkeit durchwegs in Ordnung und in vielen Fällen sogar musterhaft. Darüber hinaus ist es oft ganz einfach Glücksache, ob der richtige Mann gerade Zeit hat. Beispiel Firma Hans Picker, Schwaz: Die Wartezeit, die entstand, weil der Werkstättenmeister zu Rate gezogen werden sollte, wurde mit viel Freundlichkeit und Kaffee überbrückt.

Zum Vergleich mit den bisherigen Service-Tests wurden auch in Tirol drei Werkstätten auf ihre Leistungsfähigkeit beim Service abgeklopft.

Die eingebauten Fehler wurden gegenüber den vorhergehenden Durchgängen geringfügig modifiziert. So wurde diesmal nicht die ganze Batterie gelockert, sodern lediglich die Batterieklemme, und als neue Disziplin kam ein gelockertes Türschloss (Schließkeil) dazu, sodass die Türe nicht mehr einwandfrei schloss.

Interessant, dass bei allen dreien der Großteil der Mängel behoben wurde und sie im Wesentlichen über die gleichen Fehler stolperten. Häufigstes Versagen: Die gelockerte Batterieklemme blieb bei allen unentdeckt, zwei bemerkten das verstellte Türscharnier nicht, und zwei ignorierten die falsche Scheinwerfereinstellung. Letzteres ist ein Problem, das sich jetzt schon durch alle Tests zieht.

Diesmal fiel noch auf, dass die Werkstätten durchwegs sehr unbürokratisch agieren, und zwar nicht unbedingt im positiven Sinn. Bei den beiden Services wurde kein Reparaturauftrag geschrieben, bei der Jahresinspektion wurde er zwar unterschrieben, aber nicht ausgefolgt. Wenn etwa Teile getauscht und Arbeiten durchgeführt werden, die der Kunde gar nicht wollte, ist es dann ziemlich schwierig, den wahren Schuldigen zu finden.

Was die Situation in unseren konkreten Fällen entschärfte: Auto Bacher in Hall (Toyota Starlet) rief während der Arbeiten dreimal an, um auftretende Unklarheiten zu klären, Auto Paulweber, Fulpmes (VW Polo), machte noch einmal einen telefonischen Gegencheck, bevor man Wischerblätter und Bremsflüssigkeit tauschte. Bei Auto Linser in Buch bei Jenbach (Opel Astra) wurden aufgrund des hohen Kilometerstandes gleich alle eventuell notwendigen Arbeiten im Detail und vorab besprochen, beim Anruf hieß es nur mehr: Auto fertig, 405 Euro.

Brändle Heinz KG, Oberndorf 21, A-6322 Kirchbichl, (05332) 871 08-0

Dosenberger: Autohaus Hans Dosenberger GesmbH & Co KG, Flirstraße 33, A-6500 Landeck, (05442) 624 57-0

Eisenrigler Herbert GmbH, Thomas-Walch-Straße 43, A-6460 Imst, (05412) 664 10

Gratz Hubert, Schießstandstraße 4a, A-6200 Jenbach, (05244) 625 54

Kronberger Josef, Nr. 206a, A-6215 Achenkirch, (05246) 65 85

Mair Autohaus GmbH, Bundesstraße 28, A-6430 Oetztal-Bahnhof, (05266) 882 57-0

MS Automobile Handel- und Reparaturen-Huben GmbH & Co KG, Huben 222, A-6444 Längenfeld, (05253) 54 07-0

Neurauter: Auto Neurauter Manfred GmbH & Co KG, Saglweg 78, A-6410 Telfs, (05262) 632 63-0

Picker Hans GesmbH, Innsbrucker Straße 79, A-6130 Schwaz, (05242) 69 29-0

Ploner Hermann, Saglstraße 69b, A-6410 Telfs, (05262) 647 77

Porsche Inter Auto KG - Zweigniederlassung Porsche Wörgl, Innsbrucker Straße 59, A-6300 Wörgl, (05332) 741 00-0

Scheffauer Stefan, Nr. 60, A-6272 Kaltenbach, Zillertal, (05283) 22 17

Strasser Autohaus GmbH, Herrnhausplatz 5, A-6230 Brixlegg, (05337) 61 33-0

Zuallererst: Terminvereinbarung. Werkstätten sind durchaus in der Lage, plötzlich auftretende Mängel sofort zu beheben. Damit das so bleibt, vereinbaren Sie vorhersehbare Werkstattbesuche längerfristig.

Vorher: Saubere Abwicklung. Ob Panne oder Service, ein Mindestmaß an Bürokratie bedeutet weniger Missverständnisse und mehr Sicherheit im Reklamationsfall. Ein Reparaturauftrag sollte in jedem Fall geschrieben, unterschrieben und ausgefolgt werden.

Beim Service: Bessere Kommunikation. Bestehen Sie darauf, bei zusätzlichen Mängeln, die erst während der Arbeit zu Tage treten, sofort verständigt zu werden, um die Sachlage direkt abzuklären. In Handy-Zeiten ist das praktisch immer möglich und erspart Zeit und Zores.

Danach: Kontrolle ist besser. Lassen Sie sich bei Abholung des Fahrzeugs die Rechnung genau erklären, und räumen Sie Unklarheiten gleich aus.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Ein Auto mit Winterreifen, das auf einem verschneiten Weg fährt. premium

Test: Winterreifen 2022

Wir haben 33 Winterreifen der Dimensionen 185/65 R15 und 215/60 R16 getestet. In beiden Kategorien können wir je vier Modelle uneingeschränkt empfehlen.

Mercedes auf nasser Fahrbahn auf dem Testgelände für Reifentests premium

Test: Sommerreifen 3/2022

Die Testergebnisse von 34 Sommerreifen für Kleinwagen und die untere Mittelklasse liegen rechtzeitig zum Saisonstart vor: Viele haben Probleme bei Nässe.

alt

Winterreifen - Besser bei Nässe

Der letzte Sommerreifentest brachte eklatante Schwächen bei Van- und Transporterreifen zutage. Jetzt folgt Entwarnung – aber nicht in jeder Hinsicht. 

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang