DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Audio-Konverter - Rettung für die Hi-Fi-Anlage

Die Umstellung des von UPC über Kabel ausgestrahlten Radio-Angebots von analog auf digital hat bei einigen Kunden für Ärger gesorgt, weil vorhandene Radiogeräte nun ohne zusätzlichen Aufwand nicht mehr nutzbar sind. Über die Lösungsmöglichkeiten und deren Vor- und Nachteile haben wir an gleicher Stelle in KONSUMENT 10/2017 berichtet.

 

Eine weitere Option zur Rettung der alten Hi-Fi-Anlage ist ein Audio-Konverter, der mit dem Signal eines vorhandenen DVB-C-Receivers gespeist wird. Wir haben uns beispielhaft jenen der Firma SpeaKa Professional angesehen, gekauft zum Preis von 29,90 Euro bei Conrad.

Audio-Konverter, Bild: VKI

Das 4 x 5 x 2,5 cm kleine Gerät benötigt eine eigene Stromversorgung, ist aber sonst anspruchslos. Es bietet als digitale Eingangsbuchsen wahlweise Koax oder Toslink (optisch), der analoge Ausgang besteht aus klassischen Cinch-Buchsen. An der Klangqualität gab es beim Probehören rein subjektiv nichts auszusetzen.

Wir empfehlen auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Bose: Radio/CD-Player - Test-Gutschein

"Hinter den Vorhang" schicken wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten - in diesem Fall geht es um einen "Test-Gutschein" von Bose.

alt

Rundfunkgebühr - Keine Wahl

Die Rubrik "Konsument international" berichtet, was andere Konsumentenmagazine schreiben - hier: Belgien. Zwangsbeglückung beim Autokauf.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang