Zum Inhalt

Tabletten und Beipackzettel, darüber Lupe
Bild: PhotoSGH / Shutterstock

Wechselwirkungen: Medikamente und Ernährung

premium

Vorsicht mit den Pillen: Lebensmittel können die Wirksamkeit bestimmter Arzneimittel beeinflussen. Bei der Einnahme sollte man immer den Beipackzettel beachten.

Ist bei Medikamenten von Wechselwir­kungen die Rede, fällt wohl den meisten dazu ein, dass man verschiedene Mittel nicht gleichzeitig einnehmen sollte. Doch nicht nur ein Mix von Wirkstoffen kann zu ­Pro­b­lemen führen, auch von bestimmten Nahrungsmitteln weiß man, dass sie mit Arzneimitteln interagieren können.

Beipackzettel lesen

Das kann Konsequenzen haben, was Aufnahme, Verteilung und Wirksamkeit eines Wirkstoffes im Organismus angeht. Wird im ­Beipackzettel eines Medikaments auf die Einnahme in Kombination mit Nahrungsmitteln und Getränken hingewiesen, sollte dies unbedingt beachtet werden.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Kater nach Alkoholkonsum

Myrkl gegen den Kater

Verhindert die vorsorgliche Einnahme von Myrkl Kater-Symptome nach Alkoholkonsum?

E-Card mit Foto Muster

Das e-Rezept und seine Tücken

Medikamente sollen nicht mehr auf Papier, sondern nur noch elektronisch verschrieben werden. Doch in vielen Apotheken fehlen Lesegeräte für die e-Card und Rezepte dürfen nicht mehr per Fax oder Mail versendet werden.

Corona-Viren

Paxlovid gegen COVID-19

Schützt Paxlovid ungeimpfte Menschen mit Risikofaktoren vor einer schweren oder sogar tödlichen COVID-19-Erkrankung?

Frau prüft Lebensmittel-Rechnung und hält einen Einkaufswagen im Supermarkt premium

Supermarkt-Preise: die Krisengewinner

In den Supermärkten sind die Preise teilweise massiv gestiegen – vor allem bei den Eigenmarken. Ob gerechtfertigt oder nicht, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang