DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt
Buch: 100 Steuer-Tipps
Bücher

100 Steuer-Tipps

€ 19,90

Das KONSUMENT-Buch 
von Manfred Lappe und Julius Stagel

  • Wie Angestellte und Pensionisten Steuer sparen können
  • Kapitalerträge, Vermietung und Verpachtung
  • Arbeitnehmer-Veranlagung und Steuererklärung

1. Auflage
Seiten: 172
Veröffentlichung: 22.11.2018
ISBN: 978-3-99013-084-1
Herausgeber: Verein für Konsumenteninformation, Wien 2018
Autoren: Manfred Lappe und Julius Stagel
Preis: 19,90 €
Material: Flexcover
Gewicht: 351 g

Durchschnittlich 250 Euro

Durchschnittlich 250 Euro erhalten die Österreicher jährlich aus der Arbeitnehmerveranlagung zurück. Aber natürlich nur dann, wenn diese auch tatsächlich durchgeführt wird. In vielen Fällen wäre für Steuerzahler sogar eine noch höhere Rückzahlung möglich. Viele legale Möglichkeiten der Steuerreduktion werden nämlich gar nicht in Anspruch genommen. In diesem Fall gilt: Wissen ist Geld.

Erkenntnis aus 2.500 Urteilen

Dieses Buch geht weiter über die Steuergesetzgebung hinaus. Denn die Autoren verwerten auch die Erkenntnisse aus jährlich 2.500 Urteilen zu praktischen Tipps. Dieses Buch leistet nicht nur wertvolle Hilfe bei Arbeitsnehmerveranlagung und Einkommenssteuerklärung, sondern zeigt auch legale Gestaltungsräume für Ausgaben und Einnahmen auf. In 100 Kurzbeiträgen werden alle wichtigen Themen verständlich behandelt.

Gewinnbringendes Wissen ist garantiert!

Bezahlmöglichkeiten: Kauf auf Rechnung (Erlagschein), Online-Zahlung (Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal)

Lieferung: Versand innerhalb von 3 Werktagen.
Versandkosten: Im Inland betragen die Versand- und Portospesen 2,54 € (bis 500 g) bzw. 4,36 € (ab 500 g).

Ausnahme Geschenk-Abo: Das erste Heft erhalten Sie spätestens zum Monatsende (Folgemonat). Versandkosten sind beim Abo im Preis inkludiert.

Dieses Produkt teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang